Bald: „COZMIC“ Ausgabe 2

Herausgegeben von René Moreau und Michael Vogt ist die Ausgabe 2 von „COZMIC“ jetzt in den Druck gegangen, das Titelbild kommt diesmal von Meike Schultchen. Das Album kann beim Verlag hier vorbestellt werden. Erhältlich sein wird sie auch im Buchhandel, im Comicfachhandel und auch bei Amazon. Band 3 erscheint im Herbst und kann beim Verlag hier vorbestellt werden. Außerdem besteht hier die Möglichkeit, ein Abo abzuschließen. Bitte vermerken Sie im Laufe des Bestellvorgangs, mit welcher Ausgabe das Abonnement starten soll.

 

„COZMIC“ bietet sowohl inhaltlich wie auch optisch ein wahres Feuerwerk an Ideen & Stilrichtungen der Neunten Kunst und präsentiert dabei brandneue Comicgeschichten der talentiertesten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler – geheimnisvoll, skurril, phantastisch!

„Kosmische Labyrinthe“, Meike Schultchens Psycho-Trip durch die Abgründe der menschlichen Seele, geht mit der Episode »Die Stadt der hochfliegenden Träume« in eine dramatische zweite Runde: Sie stellt die aktuelle Titel-Story und somit auch das Covermotiv für COZMIC 2!

Albert Hulm hat die SF-Kurzgeschichte „Nicht während meiner Schicht“ von Christian Endres in einen rasanten Kurz-Comic umgesetzt, den wir unter dem Titel „Narben machen sexy!“ vorstellen.  Alexander Schwarzberg (früher u. a. für das legendäre Comic-Magazin „SCHWERMETALL“ tätig) ist vielen hier eher als SF-Autor unter seinem bürgerlichen Namen Victor Boden bekannt. Seine Geschichte „Die Auserwählten“ ist eine zeitkritische Betrachtung unserer modernen Welt, die auch heute noch Bestand hat.

Wer die Albenreihe „Der letzte Kobold“ (Kult Comics) kennt und mag, kann sich auf einen ganz exklusiven Auftritt des Serienhelden Gabelfuß freuen: „Schwamm drüber“ heißt der Funny-Fantasy-Comic des Teams Pegasau & Pits & Knolle. „Die Abenteuer des Raumschiffs EXODUS“ haben seit ihrem ersten Auftritt in „COZMIC“ 1 schon viele Fans gefunden, weil die allseits bekannte Redaktions-Crew des gleichnamigen SF-Magazins allerorts auf unmögliche Rettungsmissionen entsendet wird und dabei die haarsträubendsten Abenteuer bestehen muss. Ganz offensichtlich treffen Thorsten Wiesers (Zeichner) und Arnold Sprees (Autor) spitze und abgedreht-satirische Ader wohl den Nerv der Zeit: „Die Greta-Verschwörung“, so der Titel der aktuellen Episode, lässt jedenfalls aufhorchen!

Natürlich setzen wir in „COZMIC“ 2 auch Maximilian Meiers Opus „Project God“ fort. Und weiterhin sind auch Frauke Berger („GRÜN“, Splitter), Jan Hoffmann, Ingo „Krimalkin“ Lohse und Michael Vogt („Mark Brandis“, Panini) mit tollen, neuen Comic-Geschichten dabei.

„Luc Orient, der belgische Flash Gordon“ – unter diesem Titel setzt Comic-Kenner Olaf Brill den sekundärliterarischen Schwerpunkt dieser Ausgabe: Der ewige franko-belgische SF-Klassiker erlebt zurzeit im All-Verlag eine Neuauflage. Das macht neugierig auf Fakten und mehr Hintergrundinformationen.

Die Ausgabe 1 von „COZMIC“ ist natürlich weiterhin lieferbar, beim Verlag kann sie hier bestellt werden. Erhältlich ist die Ausgabe auch im Buchhandel, im Comicfachhandel und auch bei Amazon.

 

„COZMIC“ bietet sowohl inhaltlich wie auch optisch ein wahres Feuerwerk an Ideen & Stilrichtungen der Neunten Kunst und präsentiert dabei brandneue Comicgeschichten der talentiertesten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler – geheimnisvoll, skurril, phantastisch!

Mit „Rückkehr eines Astronauten“ stellt Michael Vogt den Opener dieser ersten Ausgabe: eine exklusive Geschichte aus dem Mark-Brandis-Universum nach einer Kurzgeschichte von Nikolai von Michalewsky.

In weiteren interessanten und spannenden Geschichten entführt Jan Hoffmann zum „Planet der verlorenen Seelen“. Bela Sobottke schickt seine Heldin Sam in den Kampf gegen die letzten unbelehrbaren „Nibelungen“ auf den Mond.
Maximilian Meier erzählt in „Project God“ von einer unbewohnbaren Erde: Die Menschheit lebt schon lange im All, wo eine „Koreamerikanische Konsumgesellschaft“ den Kapitalismus 2.0 zelebriert. Thorsten Wieser entsendet die Besatzung des „Raumschiffs EXODUS“ zum Brennpunkt Hambacher Forst. Ihre Mission Impossible: Rettet den Hambi! In Meike Schultchens „Kosmische Labyrinthe“ verlieren sich zwei Astronauten in den Tiefen des Alls, wo sie eine einzigartige Odyssee durch die Abgründe ihrer eigenen Psyche durchleben: grandioser Einstieg in eine faszinierende Geschichte …

Darüber hinaus gibt es aber noch mehr in „COZMIC“ 1 zu entdecken: Comic-Kenner Uwe Anton analysiert in seinem Essay „Léos Welten“ das Schaffen des Luiz Eduardo de Oliveira, eher bekannt unter seinem Künstlernamen Léo, und offenbart dabei interessante Hintergründe und Interna zum Schaffen des Bestseller-Garanten.

Weitere spannende Storys kommen von Frauke Berger (GRÜN, Splitter), Frank Freund (PERRY, Die Eierköpfe), Albert Hulm sowie Ingo „Krimalkin“ Lohse. Und Comic-Urgestein Jürgen „Geier“ Speh glänzt mir einer wahrlich ›inceptionalen‹ Comic-Geschichte.

Veröffentlicht unter Allgemein

Titelbild-Vorschau: „COZMIC“ Ausgabe 3

Wir werfen einen Blick das Titelbild zu „COZMIC“ 3, es kommt von Jelena Đorđević-Maksimović. Das Album kommt im Herbst und kann ab sofort bei uns hier vorbestellt werden.

Veröffentlicht unter Allgemein

„phantastisch!“: Bonus im Netz

Nicht immer schaffen es alle Beiträge in die „phantastisch!“, manchmal reicht der Platz einfach nicht. Unter dem Oberbegriff „Exklusiv im Internet“ finden sich diese dann auf der Seite zum Magazin, hier. Dort aufgelistet sind aber auch die im Magazin abgedruckten Interviews, sortiert nach den Ausgaben. Nicht in die Ausgabe 78  geschafft hat es eine Buchbesprechung; diese kann man aber natürlich jederzeit (kostenlos) als PDF-Datei abrufen.

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „phantastisch!“ Ausgabe 78

Die 78. Ausgabe der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand, ist lieferbar. Die PDF-Ausgabe wird ab dem 30. April erhältlich sein, im Zeitschriftenhandel am Bahnhof findet man die Ausgabe 78 ab Ende April. Das Titelbild stammt diesmal von Arndt Drechsler.

Der Inhalt des diesmal 72seitigen Magazins sieht wie folgt aus:

Interviews:
Christian Endres: MAHMUD ASRAR: „Conan zu zeichnen, war äußerst befreiend für mich.“
Christian Endres: ROB HART: „Die Leute sind lieber ahnungslos.“
Christian Endres: ARKADY MARTINE: „Ich nahm an, dass es niemals jemand lesen würde.“
Sonja Stöhr: LESLIE S. KLINGER: „Diese Widersprüche sind faszinierend!“

Bücher, Autoren & mehr:
HORST ILLMER: Einmal mit Profis arbeiten…
MATTHIAS HOFMANN: Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 6 – Die letzte Generation
CHRISTIAN ENDRES: Von Wandel und Wahnsinn
HORST ILLMER: „I hope you enjoy the enclosen“ – Ein Nachruf auf Gahan Wilson (1930 – 2019)
MATITA LENG: Christopher John Reuel Tolkien (1924 – 2020) – Ein Nachruf
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
KLAUS N. FRICK: Rolf Bingenheimer ist verstorben – Ein Nachruf
ARMIN MÖHLE: Keine Seifen-Opern im Weltraum
CHRISTIAN ENDRES: Navajo-Monsterjägerin nach der Flut

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen:
Leigh Bardugo „Das Neunte Haus“
Rainer Zuch „Planet des dunklen Horizonts“
Norbert Zähringer „Zorro Vela“
Richard Lorenz „Hinter den Gesichtern“
Douglas Preston/Lincoln Child „Grave – Verse der Toten“
Andreas Brandhorst „Das Netz der Sterne“
Ed McDonald „Der Schrei des Raben“
John Lanchester „Die Mauer“
Philip Krömer „Ein Vogel ist er nicht“

Comic & Film:
OLAF BRILL: Serienfieber
CHRISTIAN ENDRES:: Jedem Neuanfang wohnt ein Zauber inne
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 38
THORSTEN HANISCH: Fantasy Film Fest: White Nights 2020
FARBFIM FERGUSON: The Limits of Control

Story:
THOMAS KODNAR: Hotelwände
MARKUS K. KORB: Marraks Pilz

Veröffentlicht unter Allgemein

Vorbestellbar: „Der Teufelspakt“

„Der Teufelspakt“ von Michael Siefener ist jetzt vorbestellbar als eBook bei Amazon und als Printausgabe beim Verlag. Das Buch wird auch im Buchhandel erhältlich sein, die dort hinterlegten Informationen zum EVT, Format und Preis werden in Kürze aktualisiert. Der Plan ist, dass beide Ausgaben am 15. Mai erscheinen. Das Titelbild kommt von Timo Kümmel. Aktuell bei Atlantis von Michael Siefener erhältlich sind die Romane „Der schwarze Atem Gottes“ und „Der Ballsaal auf der dunklen Seite des Mondes“.

Ein geheimnisvolles Manuskript ändert das Leben des Schriftstellers Jan
Droom radikal: Beim Versuch, die alte Handschrift zu entziffern, vermischen
sich zunehmend Realität und Fiktion, Wirklichkeit und Wahn, bis am Schluss
nur noch Fragen bleiben, auf die es nur entsetzliche Antworten geben kann:
Wer ist die rätselhafte Unbekannte in Schwarz, die immer wieder Jans Weg
kreuzt? Was hat die verführerische Susanne mit ihm vor? Mehr und mehr
gleitet er in eine alptraumhafte Welt ab, aus der es kein Entrinnen gibt.

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „Die Seelenlosen“

Die Paperback-Ausgabe von „Die Seelenlosen“ von Holger M. Pohl, Band 78 der Science-Fiction-Serie „Rettungskreuzer Ikarus“, erscheint am Montag, sie ist beim Verlag erhältlich und in Kürze auch im Buchhandel. Das eBook gibt’s bei Amazon und in vielen anderen eBook-Shops. Das Titelbild schuf Lothar Bauer.

Arthur Trooid und Dorian Darkwood sind auf Peinecke gefangengenommen worden. Sie stehen dem gegenüber, der eine Rolle spielt, die Darkwood bislang noch nicht durchschaut: Axis Gambon, der neue Clan-Chef des Gambon-Clans. Doch ist er der, der er vorgibt zu sein?
Auf Vortex Outpost versucht Darius Weenderveen dem seltsamen Verhalten Trooids auf die Spur zu kommen. Doch nicht nur der Droid benimmt sich anders als gewohnt. Alle, die auf Peinecke dabei waren, zeigen ein absonderliches Verhalten. Während Trooid unbedingt auf den Clanhändler-Planeten wollte, möchten Weenderveen, Sentenza und die anderen dieser Welt keinesfalls zu nahe kommen. Was steckt dahinter? Und was hat die KI der Ikarus damit zu tun?

Veröffentlicht unter Allgemein

Tipp: „Zu neuer Würde“

Hörspiele und Hörbücher finden bei Atlantis nicht statt. Allerdings erscheint der eine oder andere Titel bisweilen woanders als Hörspiel oder Hörbuch. Beim Label Wunderkind Audiobooks ist jetzt das Hörbuch „Zu neuer Würde“ erschienen, es ist unter anderem bei Amazon erhältlich. Autor der Vorlage ist Stefan Burban, es handelt sich um den Band 1 der Reihe „SKULL“. Das Hörbuch wurde eingesprochen von Matthias Lühn und hat eine Lauflänge von fast 15 Stunden.

Der Roman ist bei Amazon und in vielen anderen eBook-Shops erhältlich – ebenso das Paperback beim Verlag und im Buchhandel. Das Hardcover gibt’s wie gewohnt direkt beim Verlag. Das Titelbild stammt von Mark Freier.

Das Vereinigte Koloniale Königreich führt im Jahre 2625 einen erbitterten Bürgerkrieg gegen einen abtrünnigen Planetenverbund.
Während der Belagerung der Rebellenwelt Tessa kommt es zu einem folgenschweren Zwischenfall. Commodore Dexter Blackburn, Befehlshaber eines Einsatzgeschwaders der Colonial Royal Navy, bombardiert versehentlich die Stellungen eigener Truppen auf der Oberfläche des Planeten. Mehrere Marines verlieren ihr Leben.
Mit Schimpf und Schande unehrenhaft entlassen und zur Zwangsarbeit verurteilt, steht er plötzlich vor dem Nichts.
Siebzehn Jahre später fristet Dexter Blackburn ein erbärmliches Leben auf der Erde. Der Trunkenheit verfallen, schlägt er sich mehr schlecht denn recht als Tagelöhner durch. Da unterbreitet ihm ein alter Freund das lukrative Angebot, sich der neuen Söldnereinheit SKULL anzuschließen.
Als er das Angebot nach kurzem Zögern annimmt, ahnt er noch nicht, dass sich sein Leben von Grund auf ändern wird. Denn er und seine Kameraden von SKULL sind lediglich Figuren in einem perfiden Spiel um die Macht. Sie stehen einem Widersacher gegenüber, der für die Erfüllung seiner Ziele über Leichen geht. Und dieser hat keine Skrupel, die SKULLs notfalls auszulöschen …

Veröffentlicht unter Allgemein