„Dämonenstadt“: Rezension online

Bei „Zauberspiegel online“ ist eine Rezension online gegangen zu „Dämonenstadt“. Uwe Weiher schreibt: „(…) Frank W. Haubold hat einen ungewöhnlichen Roman geschrieben, der sich der gewohnten Einordnung nicht recht unterwerfen will. Es geht um einen klassischen Kriminalfall, um eine Gespenstergeschichte und ein Stück weit auch wie in einem historischen Roman um einen Blick auf die Endphase der DDR. Der einsame Autor, der desillusionierte pensionierte Polizist, die umtriebige Traumfrau, der gnadenlose Racheengel ergeben mit der trostlosen Stadt Raunburg und den bunten Traumbildern eine ungewöhnliche Melange. Im Kontrast dazu stehen die ziemlich realistischen Einblicke in die Jugendkultur in der Endphase der DDR. Insgesamt ergibt sich ein ungewöhnlicher, empfehlenswerter Roman. (…) Die ganze Rezension findet sich hier.

Der Roman ist zum einen als eBook bei Amazon und auf vielen anderen eBook-Plattformen lieferbar, zum anderen als Hardcover beim Verlag und als Paperback beim Verlag und im Buchhandel. Das Titelbild schuf Timo Kümmel.

Ein seltsamer Traum, eine sprechende Elster und eine Mappe mit Zeichnungen, die plötzlich auf seinem Schreibtisch auftaucht, verändern innerhalb von Stunden das Leben des Schriftstellers Markus Blau. Alle Zeichen weisen auf seine Heimatstadt Raunburg, ebenso wie ein Anruf von seinem Ex-Kumpel Mike, der wenig später ermordet aufgefunden wird. Vor Ort begegnet Markus nicht nur dem pensionierten Kriminalisten Hombach, der ihn bei seinen Nachforschungen unterstützt, sondern auch einer geheimnisvollen Frau, die ihn in wilden Nächten an die Stätten seiner Jugend führt. Unterdessen geschehen weitere Morde und bald wird klar, dass sie mit einem Verbrechen aus den 80er Jahren zusammenhängen, für das jemand unbarmherzig Rache nimmt …

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „Transmission“

„Transmission“ heißt der neue Roman von Jo Koren, es ist der Nachfolgeroman von „Vektor“ der Autorin. Er ist ab sofort in der gedruckten Form lieferbar; das Hardcover und das Paperback gibt es beim Verlag, das Paperback auch im Buchhandel. Das eBook gibt’s bei Amazon und in vielen anderen eBook-Shops. Das Titelbild schuf Mark Freier.

Hochsommer im Jahre 2070: Dr. Alpha Novak und ihr Assistent Kit schwitzen in den Städtischen Kliniken in Essen. Ein Routinefall nach dem anderen auf der Station für invasive Kybernetik – bis Alpha zu einem Konsil in die Psychiatrie gerufen wird. Ein neu eingelieferter Patient namens Avakian ist mit einem Hirnimplantat ausgestattet, das offenbar nachträglich verändert wurde. Beim ersten Gespräch stellt sie fest, dass Avakian ihre Vergangenheit kennt – unter anderem Details zu einem streng vertraulichen Einsatz auf einer Raumstation. Bevor sie den Dingen auf den Grund gehen kann, verschwindet der Patient aus der Klinik. Kurze Zeit später taucht ein Paket mit entsetzlichem Inhalt vor der Tür des Apartments auf, das sie sich mit Kit und Mitbewohner Dima teilt. Es scheint, dass alle Personen, die am Fall Avakian beteiligt sind, in höchster Gefahr schweben. Können Alpha, Kit und ihre Mitstreiter das Geheimnis um das gehackte Hirnimplantat rechtzeitig lösen, um ihre eigenen Leben zu retten?

Der Science-Fiction-Roman „Vektor“ von Jo Koren ist als eBook weiterhin unter anderem bei Amazon erhältlich, außerdem als Hardcover  beim Verlag und Paperback überall im Handel. Auch dieses Titelbild stammt von Mark Freier.

Alpha Novak ist Ärztin für invasive Kybernetik. Nachdem sie ihre Zulassung auf der Erde verloren hat, flickt sie nun, auf der Raumstation Eris TKS, Prothesen und Implantate von Arbeitern aus dem Asteroidenbergbau zusammen. Zur Seite steht ihr der Bonobo Kit, der dank seines Hirnimplantats mit Menschen kommunizieren kann.
Eines Tages begegnet ihr ein Patient mit einer eigentümlichen Fehlfunktion von Herzschrittmacher und Gehirnimplantat. Der Grund dafür: das erste Computervirus, das menschliche Implantate befällt. Dr. Novak versucht zunächst vergeblich, den Leiter der Raumstationsklinik von der Existenz des Virus zu überzeugen. Erst als ein Pfleger der Klinik infiziert wird, sieht der leitende Arzt Handlungsbedarf und fährt das Computersystem der Klinik herunter.
Etwa zur gleichen Zeit gibt es einen plötzlichen Anstieg der künstlichen Schwerkraft der Raumstation. Wenig später wird der Chefingenieur tot aufgefunden. Novak findet in der Zwischenzeit heraus, dass außer dem Ursprungspatienten weitere Personen ein Risiko tragen, durch das mittlerweile deaktivierte Computersystem infiziert worden zu sein: unter anderem sie selbst …

Veröffentlicht unter Allgemein

Titelbild-Vorschau: „Der Boomium-Plan“

Von Lothar Bauer kommt das Titelbild zu „Der Boomium-Plan“ von Holger M. Pohl, Band 79 der SF-Serie „Rettungskreuzer Ikarus“. Mehr Infos folgen bald.

Veröffentlicht unter Allgemein

Tipp: „Im Fadenkreuz“

Hörspiele und Hörbücher finden bei Atlantis nicht statt. Allerdings erscheint der eine oder andere Titel bisweilen woanders als Hörspiel oder Hörbuch. Beim Label Wunderkind Audiobooks ist jetzt das Hörbuch „Im Fadenkreuz“ erschienen, es ist unter anderem bei Amazon erhältlich. Autor der Vorlage ist Stefan Burban, es handelt sich um den Band 2 der Reihe „SKULL“. Das Hörbuch wurde eingesprochen von Matthias Lühn und hat eine Lauflänge von über 14 Stunden.

Der Roman selbst ist natürlich weiterhin als eBook bei Amazon und auf vielen weiteren eBook-Plattformen erhältlich. Beim Verlag und im Handel ist auch das Paperback lieferbar, das Hardcover gibt es wie immer nur beim Verlag. Das Titelbild schuf Mark Freier.

 

Das Vereinigte Koloniale Königreich befindet sich im Umbruch. Ein neues Gesetz soll die Vormachtstellung einzelner Söldnereinheiten am Markt zementieren und somit die Mehrheit käuflicher Soldaten aus dem Geschäft drängen.
Die SKULLs werden damit in ihrer Existenz bedroht. Umso erfreulicher, dass nach einer langen Durststrecke endlich wieder ein Klient auf der Bildfläche erscheint. Die Söldner werden damit beauftragt, der Freien Republik Condor militärisch und logistisch unter die Arme zu greifen.
Condor steht innenpolitisch unter enormem Druck und hat täglich mit Demonstrationen und Unruhen zu kämpfen, die jederzeit in einem bewaffneten Konflikt münden könnten. Schon bald stellt sich heraus, dass jemand von außen die Fäden zieht, um die Freie Republik zu destabilisieren. Noch bevor den SKULLs ganz klar wird, wie ihnen geschieht, haben sie es mit einem waschechten Aufstand zu tun. Und plötzlich stehen die Söldner einem alten Feind gegenüber, der die SKULLs nie aus den Augen verloren hat. Und dieser ist entschlossen, alte Rechnungen zu begleichen …

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Vorbestellbar: „Die Würfel fallen“

„Die Würfel fallen“, Band 3 der Science-Fiction-Reihe „SKULL“ von Stefan Burban, erscheint im Juli. Das eBook ist bereits bei Amazon vorbestellbar, ab sofort gilt das auch für das Hardcover und das Paperback. Und auch im Buchhandel ist das Paperback jetzt vorbestellbar. Das Titelbild stammt von Mark Freier.

Fälschlicherweise des Mordes am König beschuldigt, bleibt den Überlebenden der Söldnereinheit Skull nur die Flucht in die unbewohnten Weiten des Weltraums. Sie werden nun nicht allein vom Zirkel und dessen militärischem Arm gejagt, sondern auch von der Colonial Royal Navy, die den Tod ihres Monarchen unter allen Umständen rächen will. Die Hinweise verdichten sich, dass der Zirkel inzwischen die Kontrolle über die Regierung des Vereinigten Kolonialen Königreichs erlangt hat. Admiral Oscar Sorenson ist klar, dass es nur einen Weg gibt, die Sternennation zu retten, der er einst Gefolgschaft und Treue geschworen hat: eine neue Rebellion. Um den Kampf gegen den übermächtigen Gegner aufzunehmen, plant man die Befreiung eines wichtigen Gefangenen. In dessen Kopf befindet sich der Schlüssel zum erfolgreichen Widerstand gegen die Schergen des überlegenen Feindes. Währenddessen kehrt Dexter Blackburn auf seine Heimatwelt Beltaran zurück, um Nachforschungen über den vermeintlichen Selbstmord seines Vaters aufzunehmen und die Wahrheit hinter dessen Tod zu ergründen. Doch dort ist er mehr als nur unwillkommen …

Bereits erschienen und weiterhin erhältlich als Hardcover; Paperback und eBooks sind:
1) „Zu neuer Würde“
2) „Im Fadenkreuz“

Veröffentlicht unter Allgemein

Tipp: „Das Buch, das dich findet“

Bei Atlantis erschien von Siegfried Langer schon vor ein paar Jahren der Roman „Alles bleibt anders“. „Das Buch, das dich findet“ ist sein neuestes, vor wenigen Tagen erschienenen Buch, das es als eBook bei Amazon gibt.

„Hallo Merelie, danke, dass du mir gestern zugehört hast. Das hat mir einen richtigen Powerschub gegeben. Nun bin ich gerade auf einen seltsamen Roman gestoßen: ‚Das Buch, das dich findet‘. Der Anfang verwirrt mich sehr und macht mir Angst. Ich muss unbedingt mit dir darüber reden. Wir treffen uns dann morgen wie verabredet, ja?“

Alinas seltsame WhatsApp-Nachricht ist ihr letztes Lebenszeichen – jetzt ist sie spurlos verschwunden.
Ist Alina ihrem Bruder David in den Tod gefolgt, so wie es die Polizei vermutet?
Merelie, die ihrer Freundin Alina seit Davids Unfalltod tröstend und kraftgebend zur Seite stand, glaubt nicht daran und begibt sich auf die Suche. Ihr einziger Anhaltspunkt ist dieses mysteriöse ‚Buch, das dich findet‘, das Alina so sehr beeindruckt hat. Als Merelie danach recherchiert, stellt sich heraus, dass ein Buch mit diesem Titel überhaupt nicht existiert: in keiner Bibliothek, in keinem Buchladen, in keinem Online-Shop.
Doch eines Tages liegt plötzlich eine Ausgabe davon auf ihrem Bett – und bereits die Widmung auf der ersten Seite stellt ihr bisheriges Leben völlig auf den Kopf.

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „Rising Sun“

„Rising Sun“, Band 7 der Alternativwelt-Reihe „The Emperor’s Men“ von Dirk van den Boom, ist seit Kurzem als eBook auf vielen eBook-Plattformen erhältlich sowie als Paperback bei Amazon. Das Titelbild stammt von Timo Kümmel.

Veröffentlicht unter Allgemein