Erschienen: „phantastisch!“ Ausgabe 73 (Digital & Banhofsbuchhandel)

Die Ausgabe 73 der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand, ist als Printausgabe beim Verlag seit etwas mehr 14 Tagen erhältlich. Am Bahnhof im dortigen Zeitschriftenhandel sollte sie zwischenzeitlich auch zu finden sein. Die PDF-Ausgabe ist seit dem 31. Januar auf vielen Plattformen wie ebook.de lieferbar.

Nicht immer aber manchmal passiert es, dass es nicht alle Beiträge in die aktuelle Ausgabe schaffen. Diese finden sich dann als PDF-Datei(en) im Internet auf der Seite zum Magazin, hier. Parallel zur neuen Ausgabe finden sich jetzt dort eine Handvoll Rezensionen zu Werken von Tim Curran, John Crowley, N. K. Jemesin und Stephen King.

Veröffentlicht unter Allgemein

„Die Stadt ohne Wiederkehr“: eBook erhältlich

tubb2

Der Mars ist längst von den Menschen besiedelt. Ein Gebiet in den Blauen Bergen jedoch wurde von der Terranischen Behörde zum Sperrgebiet erklärt. Denn dort leben die Drylander, Ureinwohner des Mars. Und sie wachen über die rätselhafte Stadt einer lange versunkenen Zivilisation: Klaglan. Mythen erzählen von den Reichtümern, die hinter den abweisenden Mauern verborgen liegen, und die bis heute noch niemand geborgen hat. Doch eine kleine Gruppe Abenteurer trotzt den Verboten und Gefahren und kann die Stadt nach schweren Kämpfen tatsächlich betreten. Hier jedoch beginnen die Mysterien erst, denn Klaglan scheint viel mehr zu sein als eine längst aufgegebene Stadt. Sie birgt ein Geheimnis von kosmischer Bedeutung …

 

Dieser Roman von SF-Altmeister E. C. Tubb erschien erstmals 1954 unter dem Titel „City of No Return“. Neu übersetzt wurde er von Thomas Knip, das Titelbild stammt von Timo Kümmel. Der Roman ist bereits seit einigen Jahren als Hardcover beim Verlag und als Paperback bei Atlantis und im Buchhandel erhältlich, das eBook erschien damals bei story2go, war lange Zeit nicht erhältlich und ist es ab sofort von Atlantis wieder – unter anderem bei Amazon.

Außerdem bei Atlantis erhältlich von E. C. Tubb:

Earl Dumarest 1: „Planet der Stürme“
Earl Dumarest 2: „Derai“
Earl Dumarest 3: „Planet der Spieler“
Earl Dumarest 4: „Kalin“
Earl Dumarest 24: „Nektar des Himmels“
Earl Dumarest 25: „Die Terridae“
Earl Dumarest 26: „Das Ereignis am Horizont“

„Die Sterngeborenen“ (Einzelroman)

Weitere Romane sind in Vorbereitung.

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „Söldnerzwielicht“

soeldnerzwielicht

Drei Jahre ist es her, dass Hauptmann Ciran Talbert in der Schlacht von Kirantal fiel und Kilian dessen Kommando erbte. Der Söldner kommandiert nun mehr als dreitausend gut ausgebildete käufliche Kämpfer.
Als er eine junge Frau vor einer Horde untoter Ritter rettet, bietet diese ihm einen neuen Auftrag an. Im Gegenzug für ihre Waffendienste sollen die Söldner reich belohnt werden. Dass sein Gegenspieler eine mächtige Zauberin sein soll, hält Kilian nicht ab.
Die Söldner machen sich auf den Weg, der bedrängten und bereits seit einem Jahr belagerten Stadt Arysella beizustehen. Doch bereits auf dem Weg dorthin lernt Kilian eine wichtige Lektion des Krieges. Eine Lehre, die er eigentlich längst hätte wissen müssen: In einem Krieg sind die Dinge nur selten, wie sie zu sein scheinen …

Der Fantasy-Roman „Söldnerzwielicht“ von Stefan Burban ist erschienen. Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der „Söldner“-Reihe. Das eBook gibt’s unter anderem bei Amazon, das Hardcover beim Verlag und das Paperback beim Verlag und überall im Buchhandel.

 

Die Reihe startete mit „Söldnerehre“, dieser Roman erschien im Sommer 2013 als Hardcover und Paperback, beide Ausgaben sind nach wie vor lieferbar. Das eBook ist bei Amazon und auf vielen weiteren Plattformen erhältlich.

Söldnerehre

„Söldnertreue“, die Fortsetzung, erschien im Spätsommer 2015 und ist auch weiterhin als Paperback und Hardcover lieferbar, die eBook-Ausgabe ist bei Amazon und auf weiteren Plattformen erhältlich.

Söldnertreue

Allan J. Stark zeichnet für alle Titelbilder der Reihe verantwortlich.

Veröffentlicht unter Allgemein

Tipp: „Der Raum zwischen den Worten“

Bei Atlantis ist der Science-Fiction-Roman „Versuchsreihe 13 – Die Epidemie“ von Uwe Hermann erschienen, dieser ist als Paperback und Hardcover lieferbar, das eBook gibt’s unter anderem bei Amazon.

Nicht jeder Titel von allen Autoren erscheint bei Atlantis. so zum Beispiel „Der Raum zwischen den Worten“ mit Erzählungen eben von Uwe Hermann. Das Taschenbuch kann man bereits käuflich erwerben bei Amazon, das eBook ist in Vorbereitung und erscheint in Kürze.

 

Über das Buch: Neue Erzählungen vom Meister des Humors! Roboter, Küchengeräte, Aliens, Drachen und aufrecht gehende, zwei Meter große Mäuse sind nur einige der Helden dieser 13 ungewöhnlichen Erzählungen des mit dem Kurd Laßwitz Preis und dem Deutschen Science-Fiction-Preis ausgezeichneten Autors. Begleiten Sie ihn auf seiner Reise quer durch alle Genres. Sie werden lachen, weinen, sich gruseln und vor Spannung den Atem anhalten, aber eines mit Sicherheit nicht: sich langweilen! Mit einem Vorwort von Ronald M. Hahn. Illustriert von Chris Schlicht. Das Cover erstellte Mark Freier.

derraumzwischendenworten

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „Der letzte Enduro“

Band 74 der Science-Fiction-Serie „Rettungskreuzer Ikarus“, „Der letzte Enduro“ von Ben Calvin Hary, ist erschienen. Das Titelbild schuf Anna Spies. Das eBook ist bei Amazon und auf weiteren Plattformen erhältlich, das Paperback beim Verlag und über den Buchhandel.

Nachdem der Kryptoarchäologe Tiko auf rätselhafte Weise von seinem Zwillingsbruder Boyle und den restlichen Mitgliedern des Teams von Wissenschaftlern getrennt wurde, durcheilen er und die Besatzung der Ikarus eine Geisterstadt, die von einer Sekunde zur nächsten auf dem Mond Kappa erschien.
Als Roderick Sentenza und die anderen das Geheimnis der Ruinen ergründen, steht Tiko vor einem Dilemma. Denn eine außerirdische Macht bietet ihm die Chance, seinen Bruder wiederzusehen. Dafür jedoch muss er 80 000 Jahre Geschichte ungeschehen machen …

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „phantastisch!“ Ausgabe 73

Die Ausgabe 73 der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand, ist in der Printausgabe jetzt beim Verlag erhältlich. Die PDF-Ausgabe wird ab dem 31. Januar erhältlich sein. Das Titelbild kommt von Arndt Drechsler.

 

Der Inhalt auf diesmal insgesamt 84 Seiten sieht wie folgt aus:

Interviews:
Johannes Rüster: ANDREAS ESCHBACH: „Das Ziel war schon, dass auch meine Mutter den Roman lesen wird.“
Leseprobe: „Perry Rhodan: Das größte Abenteuer“
Christian Endres: DENNIS E. TAYLOR: „Ich bin mehr ein Optimist.“
Andreas Wolf: OLAF BUCHHEIM: „Mein Anliegen ist es, aus tollen Geschichten tolle Bücher zu machen.“

Bücher, Autoren & mehr:
HORST ILLMER: Vom Auenland nach Poughkeepsie
ACHIM SCHNURRER: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 5
THORSTEN HANISCH: Dragon Days 2018
JAN NIKLAS MEIER: Eine kleine Kulturgeschichte der Nekromantie
ACHIM SCHNURRER: Drei phantastische Bücher
CHRISTIAN ENDRES: Freundin der Toten, Heiligen & Schrägen
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
HERRMAN IBENDORF: Shop-Talk 2 – Männer, die auf Bücher starren…
HORST ILLMER: Quadratisch. Praktisch. Gut.
MATTHIAS HOFMANN: Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 1 – Masturbierende Aliens

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen:
Andreas Eschbach „NSA – Nationales Sicherheits-Amt“
Shaun Tan „Reise ins Innere der Stadt“
Christian Alexius / Sarah Beicht (Hg.) „Fantastisches in dunklen Sälen – Science-Fiction, Horror und Fantasy im jungen deutschen Film“
Lucas Bahl „Dr. Crime und die Meister der bösen Träume“
T.S. Orgel „Terra“
Marcus Stiglegger „Grenzüberschreitungen“
Neil Gaiman „Anansi Boys“
Greg F. Gifune „Midnight Solitaire« und »Judas Goat“
Ken Liu „Die Götter von Dara“
Frank Schätzing „Die Tyrannei des Schmetterlings“

Comic & Film:
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 33
OLAF BRILL: Die Fünf von Terra sind zurück!
CHRISTIAN ENDRES: Riesentöterin auf der Flucht
CHRISTIAN ENDRES: Nostalgische Liebesgrüße vom Planeten Mongo

Future Life:
KLAUDIA SEIBEL: Der Vormarsch der KIs

Story:
LAIRD BARRON: „Rex“

Veröffentlicht unter Allgemein

Vorbestellbar: „Blut und Erz“

„Blut und Erz“, Band 1 der Science-Fiction-Reihe „Tranthal“ von Stefan Boucher, erscheint im Februar. Das Hardcover ist ab sofort beim Verlag vorbestellbar, ebenso das Paperback beim Verlag und über den Buchhandel. Und auch das Amazon ist bereits bei Amazon vorbestellbar. Das Titelbild schuf Dirk Berger.

 

Fast vierzig Jahre nach dem letzten Kontakt zum Mutterplaneten Erde hält die Kolonie auf Tranthal eisern an den vor zweihundert Jahren geschlossenen Kolonialverträgen fest. Diese versichern den Bewohnern Schutz und Technologietransfer, für den im Gegenzug Rohstoffe, Energie und seltene chemische Verbindungen für die Erde geschürft, erzeugt und gelagert werden. Während der Lebensstandard zunehmend sinkt und die Kolonie auch nach zweihundert Jahren ihrer Existenz von den anderen Völkern des Planeten mehr verachtet als respektiert wird, stagniert die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung vielerorts. Die Demokratie, jahrzehntelang in Aussicht gestellt, wenn nur erst die Völker der Dar’ys, Isaris oder An-Dar’ys auf Abstand gehalten wären, ist zu einem sanften Autoritarismus geronnen.

In einem Klima der Stagnation, des innenpolitischen Drucks und eines sich abzeichnenden neuen Krieges mit den benachbarten Dar’ys beenden drei junge Rekruten ihre Ausbildung an der renommierten Militärakademie der kolonialen Hauptstadt Hallwa. Gemeinsam drängen sie nach ihrem Abschluss in die Welt. Eine Welt, die nicht nur von Politik und Religion bestimmt wird, sondern auch geprägt ist von einem mächtigen militärisch-politischen Komplex und sakrosankten Hierarchien, interkulturellen Konflikten und wirtschaftlichen Auseinandersetzungen, an deren Ende nicht nur das Leben, wie sie es kennen, sondern auch ihre ganz persönlichen Ideale, Hoffnungen und Ängste auf den Prüfstand gestellt werden.

Eine Welt, in der Politiker, Religionsführer und Schwerstkriminelle die Fäden ziehen und viele weit mehr als ihren Glauben an die Kolonie verlieren werden …

Veröffentlicht unter Allgemein