Erschienen: „phantastisch!“ Ausgabe 79

Die 79. Ausgabe der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand, ist lieferbar. Die PDF-Ausgabe wird ab dem 31. Julierhältlich sein, im Zeitschriftenhandel am Bahnhof findet man die Ausgabe 79 ab Ende Juli. Das Titelbild stammt diesmal von Jan Hoffmann.

Der Inhalt des diesmal 88seitigen Magazins sieht wie folgt aus:

Interviews:
Olaf Brill: RICHARD J. ANOBILE „Ich wollte sehen, was da wirklich geschah.“
Christian Endres: KEN LIU: „Ich wähle einfach Geschichten aus, die meinen Geschmack treffen.“
Sonja Stöhr: BORIS KOCH & FRAUKE BERGER „So unterschiedlich wie die Märchen selbst.“
Christian Endres: MARTHA WELLS „Ich packe viel von mir selbst in meine Figuren.“

Bücher, Autoren & mehr:
MATTHIAS HOFMANN Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 7 – Der fünfte Kopf des Zerberus
FRANK BÖHMERT: Wer braucht schon Menschen wie Götter?
HORST ILLMER: Er redete mit dem Vieh, den Vögeln und den Mond-Fischen
BERND JOOSS: Eine Hommage an die Gestalten von Sirenen und Rotkäppchen
HORST ILLMER: Schlimm sein ist auch kein Vergnügen
ACHIM SCHNURRER: Die schreibende Mehrheit
CHRISTIAN ENDRES: Mein Name ist Monster
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
CHRISTIAN ENDRES: Galaktische Gruftmaiden

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen:
K. R. Sanders + Jörg Kleudgen „Die Klinge von Umao Mo“
Tade Thompson „ROSEWATER“
Niklas Maak „Technophoria“
Tom Hillenbrand „QUBE“
Ken Liu „The Hidden Girl and Other Stories“
Michael Dissieux „Richtung Nirgendwo – Melodys Song
Tom Gauld „Abteilung für irre Theorien“

Comic & Film:
OLAF BRILL: James Bond, Superman und Raumpatrouille
BERND FRENZ: Back to the 80s! – »Hombre«
CHRISTIAN ENDRES: Wenn Superhelden aus dem Raster fallen
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 39
FARBFIM FERGUSON: Bei Crom und all den anderen!

Story:
KEN LIU: Erinnerungen an meine Mutter
CAROLINE HOFSTÄTTER: Smart Love

Veröffentlicht unter Allgemein

„Gewebewelten“: Weitere Rezension und erste Leserstimmen online

Im „Eisenacher Rezi-Center“ ist eine weitere Besprechung zu „Gewebewelten“ von Nicole Rensmann online gegangen: „(…) Der Stil der Autorin erweist sich als angenehm lesbar. Trotz häufig zwischen den Protagonisten wechselndem Erzählfokus ist dem Leser stets klar, wo beziehungsweise bei wem er sich gerade befindet. Auf eine weitere Erforschung der speziellen Welt(en) in eventuellen Fortsetzungen darf man gespannt sein. Alle Charaktere haben bereits jetzt eine merkliche Veränderung durchlebt. Fazit:
Jugendliche geraten in eine andere Welt. Und das ganz anders, als man es bisher aus anderen Urban-Fantasy-Büchern gewohnt ist.“ Die ganze Besprechung findet sich hier.

Ferner wurde der Roman in einer Leserunde bei LovelyBooks, gelesen, dort finden sich aktuell insgesamt sieben Meinungen von Leserinnen und Lesern. Hier sind sie zu finden.

„Gewebewelten“, der neue Roman von Nicole Rensmann, ist als Printausgabe beim Verlag und auch im Buchhandel erhältlich, ebenso die eBook-Ausgabe bei Amazon und in vielen weiteren eBook-Shops. Das Titelbild kommt von Timo Kümmel.

 

Zwei Mädchen, drei Jungs – fünf unterschiedlichste Charaktere und eine Aufgabe, die sie gemeinsam bewältigen müssen. Bei der Aufräumaktion im Archiv finden sie einen Teppich, der sie zwingt die Wahrheit zu sagen und die Teenager in seine Welt zieht – eine Welt, die nur durch die eigenen Gedanken existieren kann. Das stellt sie vor eine Herausforderung, denn Timo ist ein arroganter Arsch, Lisa eine Zicke, Tobias isst unentwegt Süßigkeiten, René ist blind, und Jana hat Diabetes. Niemand weiß, wie sie dieses Abenteuer lebend überstehen sollen. Aber sie sind nicht allein, Mysterkilus Secritunum, ein alter weiser Mann, einst Hüter der Magie, lebt mit seinem Drachen Pedenius schon lange in der Teppichwelt. Doch seitdem die Teenager in seine Gedankenblase eingedrungen sind, ist nichts mehr wie es war. Und da sind noch die Handlanger des Todes, die Myst verfolgen, um seinen Lebensfaden zu durchtrennen.

Ein packendes Fantasy-Abenteuer mit überraschenden Wendungen und einem Drachen, der einst ein Kater war.
Für Leser ab 12 bis mindestens 101 Jahre.

Veröffentlicht unter Allgemein

Titelbild-Vorschau: „Auf Leben und Tod“

Hier ist das Titelbild zu Band 8 der Science-Fiction-Reihe „Das gefallene Imperium“ von Stefan Burban, es kommt von Giusy Lo Coco.  Der Roman trägt den Titel „Auf Leben und Tod“, er erscheint im September. Im Buchhandel wird das Paperback in Kürze vorbestellbar sein, beim Verlag sind ab sofort das Hardcover vorbestellbar und das Paperback. Das eBook ist für Ende August in Vorbereitung und kann bei Amazon vorbestellt werden.

Eine Zeit der Verluste, Entbehrungen und Trauer ist angebrochen.
In der Anfangsphase des Krieges gegen die Nefraltiri und ihre unbezwingbar erscheinenden Sklaven-Armeen, erleiden die republikanischen Streitkräfte und ihre Verbündeten mehrere entscheidende Niederlagen. Die verzeichneten Verluste sind verheerend. Dennoch gelingt es unter großen Opfern, eine halbwegs stabile Verteidigungslinie zu etablieren. Aber wie lange kann sie gegen den Ansturm des Gegners halten?
Ein verzweifelter Plan nimmt Gestalt an, um die Nefraltiri in eine Falle zu locken. Eine Streitmacht wird versammelt, um den Feind in seine Schranken zu weisen und zurückzutreiben. Allen ist klar, dies ist vielleicht die einzige Hoffnung, das Blatt noch zu wenden. Die aufgestellte Falle ist bis ins letzte Detail durchgeplant. Doch dann ändern die Nefraltiri plötzlich ihre Strategie – und greifen ein Ziel an, das bisher niemand auf dem Raster hatte.

Bereits erschienen und weiterhin als Hardcover, Paperback und eBook erhältlich sind die Bände 1 bis 7:
1: „Die letzte Bastion“
2: „Die Schlacht im Vector Prime“
3: „Teuflisches Vermächtnis“
4: „Schattenlegion“
5: „Die Ehre der Legion“
6: „Trügerischer Frieden“
7: „Feindkontakt“

Veröffentlicht unter Allgemein

Rezension online zu „Das Vermächtnis des Königs“ und „Das Blut des Königs“

Karl E. Aulbach hat die beiden ersten Romane der Fantasy-Reihe „Die Chronik des großen Dämonenkrieges“ von Stefan Burban gelesen. Er urteilt: „Während ich in letzter Zeit doch vielfach mit seichten Büchern zu kämpfen hatte, deren Lesefluss nur mühsam vor sich hin dümpelte, mit Untiefen behaftet und in Strudeln im Kreis herum ging, war es richtig entspannend, endlich wieder einmal diesen mitreißenden, packenden Lesefluss zu spüren, der es ermöglichte, beide Bände in nur wenigen Tagen zu Ende zu lesen. Der Autor versteht es wirklich, unglaublich spannend und fesselnd zu erzählen, so dass man die Bücher – einmal begonnen – nur wieder ungern aus der Hand legt. Wahre Pageturner also. (…)“ Die ganze Rezension zu „Das Vermächtnis des Königs“ und „Die Ritter des Königs“ bei Phantastik-News.de hier.

Die Paperback-Ausgabe von „Das Vermächtnis des Königs“ von Stefan Burban ist weiterhin beim Verlag und im Buchhandel erhältlich, das eBook gibt es bei Amazon und in weiteren Shops. Das Hardcover gibt es beim Verlag.

„Das Blut des Königs“ von Stefan Burban ist weiterhin erhältlich als Hardcover beim Verlag und als Paperback beim Verlag und im Handel und als eBook bei Amazon und auf bei vielen anderen Anbietern.

Die Titelbilder schuf Mark Freier.

Veröffentlicht unter Allgemein

Axel Kruse in der Zeitung

Bereits im Vormonat berichtete die WAZ über Axel Kruse.

Zuletzt erschien bei uns von Axel Kruse „Derolia“. Das Hardcover gibt es beim Verlag, das Paperback beim Verlag und im Buchhandel. Das eBook ist bei Amazon und auf vielen anderen Plattformen erhältlich. Das Titelbild schuf Lothar Bauer.

 

Das Derolianische Reich steht kurz vor einem Bürgerkrieg. Samuel Kors, der Frachtführer und Schmuggler, der bereits in Kirkasant und Sylvej Erfahrungen mit den Derolianern hat sammeln müssen, hat eine Mission Impossible zu erledigen. Wird es ihm gelingen den Bürgerkrieg abzuwenden und somit einen Konflikt zu verhindern, der weit über das Reich hinaus die von Menschen besiedelte Galaxis erschüttern würde?

„Derolia“ ist der dritte Roman mit dem Frachtführer Samuel Kors, nach „Kirkasant“ und „Sylvej“. Beide Romane sind weiterhin als Hardcover, Paperback und eBook erhältlich.

Veröffentlicht unter Allgemein

Lieferbar: „Der letzte Krieger“

Der Krieg gegen die Drachen hat die Menschheit nahezu ausgelöscht. Einziger Überlebender ist Athanor, ein zynischer Krieger, den ein düsteres Geheimnis umgibt. Zwischen dem Reich der intriganten Elfen und den Minen der Zwerge schlägt er sich nun als Händler durch und gerät zwischen die Fronten der erbitterten Feinde.
Doch aus den Ruinen seiner Heimat erhebt sich ein grausiges Erbe. Die neue Gefahr droht, auch die letzten Völker Ardaias zu vernichten …

 

Wir legen die vier Romane „Der letzte Krieger“, „Der letzte König“, „Die letzte Bastion“ und „Die letzte Schlacht“ von David Falk unter dem Reihentitel „Athanor“ als Hardcover und eBook neu auf. Sie erschienen zuerst bei Piper als Paperback und eBook und waren auch bei Audible als Hörbuch erhältlich.
Die Titelbilder kommen von Timo Kümmel, ebenso das grafische Bonus-Material in den Printausgaben.

Als Bonus findet sich in „Der letzte Krieger“ ein Vorwort des Autors, ein Werkstattbericht, ein Lexikon und eine Übersicht der handelnden Personen. Das Hardcover enthält zusätzlich eine Karte in Farbe von Timo Kümmel , diese findet sich zum Download im Blog hier.

Das eBook ist bei Amazon und in vielen anderen eBook-Shops erhältlich. Das Hardcover ist beim Verlag erhältlich und im Buchhandel, zum Beispiel bei Amazon.

Veröffentlicht unter Allgemein

„Der letzte König“: Hardcover vorbestellbar

Für eine bestimmte Zeit hatten wir „Der letzte Krieger“, Band 1 der Fantasy-Reihe „Athanor“ von David Falk, zum Subkritionspreis angeboten. Zum Erscheinen machen wir dasselbe mit Band 2. Die Hardcover-Ausgabe ist ab sofort hier beim Verlag bis auf Weiteres zum Preis von 20,00 EUR vorbestellbar, der reguläre Preis wird bei 24,90 EUR liegen.

athanor2

athanorwerbung

Veröffentlicht unter Allgemein

Online abrufbar: Katalog Sommer 2020

Nachdem der Katalog Frühjahr 2020 ausfiel, ist ab sofort der Katalog Sommer 2020 online abrufbar. Vorgestellt werden darin die Titel, die seit dem letzten Katalog vom erschienen sind und die in Kürze erscheinen. Abonnenten der „phantastisch!“ legen wir ihn der Juli-Ausgabe bei – anders als früher ist er aber nicht mehr einzeln aus Print bestellbar. An dieser Stelle sind alle unsere bislang erschienenen Kataloge als PDF-Dateien hinterlegt.

Veröffentlicht unter Allgemein

„Söldnerzwielicht“: Rezension online

Bei Phantastik-News.de ist eine Rezension zum Fantasy-Roman „Söldnerzwielicht“ von Stefan Burban online gegangen: „(…) Gut lesbare Fantasy, die sich vor allem an ein männliches Publikum wendet, das Military-Elemente schätzt. Für die Gleichberechtigung gibt es etwas Frauen-Power inklusive harmloser Sex-Szenen, die die Action-Handlung nicht verwässern. Das Lektorat hätte etwas aufmerksamer sein dürfen, denn hin und wieder werden Namen/Figuren verwechselt, was das Lese-Vergnügen allerdings nicht schmälert. Auf die Fortsetzung wird gespannt gewartet.“ Die komplette Besprechung findet sich hier.

Bei dem Roman handelt es sich um den dritten Teil der „Söldner“-Reihe. Das eBook gibt’s unter anderem bei Amazon, das Hardcover beim Verlag und das Paperback beim Verlag und überall im Buchhandel.

Drei Jahre ist es her, dass Hauptmann Ciran Talbert in der Schlacht von Kirantal fiel und Kilian dessen Kommando erbte. Der Söldner kommandiert nun mehr als dreitausend gut ausgebildete käufliche Kämpfer.
Als er eine junge Frau vor einer Horde untoter Ritter rettet, bietet diese ihm einen neuen Auftrag an. Im Gegenzug für ihre Waffendienste sollen die Söldner reich belohnt werden. Dass sein Gegenspieler eine mächtige Zauberin sein soll, hält Kilian nicht ab.
Die Söldner machen sich auf den Weg, der bedrängten und bereits seit einem Jahr belagerten Stadt Arysella beizustehen. Doch bereits auf dem Weg dorthin lernt Kilian eine wichtige Lektion des Krieges. Eine Lehre, die er eigentlich längst hätte wissen müssen: In einem Krieg sind die Dinge nur selten, wie sie zu sein scheinen …

Die Reihe startete mit „Söldnerehre“, dieser Roman erschien im Sommer 2013 als Hardcover und Paperback, beide Ausgaben sind nach wie vor lieferbar. Das eBook ist bei Amazon und auf vielen weiteren Plattformen erhältlich.

Söldnerehre

„Söldnertreue“, die Fortsetzung, erschien im Spätsommer 2015 und ist auch weiterhin als Paperback und Hardcover lieferbar, die eBook-Ausgabe ist bei Amazon und auf weiteren Plattformen erhältlich.

Söldnertreue

Allan J. Stark zeichnet für alle Titelbilder der Reihe verantwortlich.

Veröffentlicht unter Allgemein

„Business Case“: Rezension online

Bei Fantasyguide.de ist eine Rezension zu Band 72 der Science-Fiction-Serie „Rettungskreuzer Ikarus“ online gegangen: „(…) Nachdem im ersten Band die ganzen Fäden geknüpft wurden und jede Menge Andeutungen und Entdeckungen für Spannung sorgten, geht es nun darum, die Intrigen aufzulösen und heil aus der Sache zu kommen. Doch das ist gar nicht so einfach wie gedacht, denn noch immer finden DiMersi, Anande und die anderen nicht die Hilfe und den Zuspruch, den sie eigentlich bräuchten, auch macht man es ihnen nicht gerade leicht, sich durch zu kämpfen. Die Geschichte nimmt daher einen dramatischen Verlauf und zieht deutlich an, auch kommen weitere unangenehme Wahrheiten ans Licht. (…)“ Die komplette Besprechung von Christel Scheja findet sich hier.

Der Roman „Business Case“ von Dirk van den Boom ist als Paperback beim Verlag und im Buchhandel erhältlich, das eBook gibt es bei Amazon und auf vielen weiteren Plattformen. Das Titelbild schuf Anna Spies.

Sentenza verschwunden, eine geheime Forschungsanlage und ein geplanter Putsch: Viel schlimmer kann es für die Crew der Ikarus nicht kommen? Mit der Annahme irrt sich die Mannschaft des Rettungskreuzers gewaltig! Ein Rettungsversuch ist gescheitert, das Räderwerk der Bürokratie ist schwer hinderlich, die Schlinge um den Hals von Sally McLennane zieht sich zu und niemand scheint helfen zu können. Wenn einem die Ereignisse aus den Händen gleiten, besinnt man sich auf gute Freunde und darauf, dass zumindest einer auf alles vorbereitet zu sein scheint, böse Überraschungen inklusive. Doch gerade in dieser Situation könnte das alles nicht mehr ausreichen …

Veröffentlicht unter Allgemein