Bald: „COZMIC“ Ausgabe 3

Herausgegeben von René Moreau und Michael Vogt ist die Ausgabe 3 von „COZMIC“ jetzt in den Druck gegangen, das Titelbild kommt diesmal von Jelena Đorđević-Maksimović. Das Album kann beim Verlag hier vorbestellt werden (die Ausgaben 1 und 2 sind weiterhin lieferbar). Erhältlich sein wird es auch im Buchhandel, im Comicfachhandel und auch bei Amazon. Hier gibt es die Möglichkeit, ein Abo beim Verlag abzuschließen. Bitte vermerken Sie im Laufe des Bestellvorgangs, mit welcher Ausgabe das Abonnement starten soll.

„COZMIC“ bietet sowohl inhaltlich wie auch optisch ein wahres Feuerwerk an Ideen & Stilrichtungen der Neunten Kunst und präsentiert dabei brandneue Comicgeschichten der talentiertesten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler – geheimnisvoll, skurril, phantastisch!

„Only Time“ von Daniele Giardini und Jelena Đorđević
Eine Frau erwacht aus dem Kälteschlaf, seltsame Erinnerungen und eine fremde Stimme sind in ihrem Kopf – wo ist sie gelandet? Der Start einer neuen Fortsetzungsgeschichte um Identität, Selbst- und Fremdbestimmung und um Liebe.

„Zwielicht“ von Frauke Berger
Ein neues Abenteuer der Schrott-Taucher in einer fremden und surrealen Unterwasserwelt.

„Relativ“ von Todd Dezago & Andy Genen
Alarm für die Erde: Fremde Eroberer drohen mit Krieg!

„Terra Forma“ von Kaydee Artistry
Die Eroberung einer weiteren neuen Welt durch die Menschheit scheint nach Plan zu laufen – wenn nur dieser seltsamer Regen nicht wäre …

„Invasion“ von Michael Vogt
Eine Armada von Raumschiffen startet ins All. Welche Absichten verfolgen die Aliens?

Neben zwei Kurz-Comics von Anna-Maria Jung sind „Kosmische Labyrinthe“ von Meike Schultchen und „Project God“ von Maximilian Meier mit neuen Kapiteln vertreten. Im „Raumschiff EXODUS“ von Thorsten Wieser und Arnold Spree geht’s heiß her: Fab-Tom wird von den „Corona-Brigaden“ entführt und eine neue, geheimnisumwitterte Gestalt betritt die Brücke der EXODUS…

Last but not least – unser Artikel in dieser Ausgabe:
„Thorgal – Betrachtung eines Fantasy-Klassikers“ von Uwe Anton

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.