Tipp: „Apokalypse Pallantau“

Der Roman „Paracelsus“ von Arno Endler erschien 2015 bei Atlantis als Paperback und Hardcover, ebenso als eBook-Ausgabe bei Amazon. Das Titelbild stammte aus der Feder von Timo Kümmel.

 

Zwischenzeitlich steuerte der Autor ein halbes Dutzend Romane zu „Perry Rhodan NEO“ bei.

Ganz neu bei Hinstorff erschienen als Taschenbuch und eBook (und bei unter anderem Amazon erhältlich) ist der SF-Roman „Apokalpse Pallantau“.

Hinstorff über das Buch: Milliarden Menschen kolonisieren Planeten, deren Ökosysteme das Überleben ermöglichen. Die Erde, Ursprung genannt, ist für viele nicht mehr als ein Mythos, von wenigen Auserwählten bewohnt, den Parentes, die die Schicksale der Menschheit lenken. Doch dann ereignet sich in einer Kolonie unerwartet eine geothermische Katastrophe. Eine Familie, bei der Evakuierung vergessen, muss versuchen, den Raumhafen zu erreichen. Die Technik, an die sich die Menschen gewöhnt haben, versagt, der Countdownläuft unerbittlich ab. Und welchen Plan verfolgen die Parentes? Welche Entwicklung ist möglich angesichts von evolutionierenden Künstlichen Intelligenzen? Und findet sich ein Heilmittel gegen eine den Bestand der Menschheit bedrohende Seuche?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.