„Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen“: Rezension online

Christian Endres - Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen - Front 12Der Meisterdetektiv gegen Magie und Moriarty

In diesem London ist alles anders: Der Premierminister heißt James Moriarty, über der Stadt kreisen die Drachen der königlichen Luftwaffe, die Faerieboten zischen durch die Straßen, und im Untergrund treiben die Zwerge aus König Oberons Reich den Bau des Schienennetzes voran. Im East End meuchelt Jack the Ripper außerdem leichte Elfendamen, während seine Sympathisanten offen zur Gewalt gegen alle Feenländer aufrufen. Die Hauptstadt des Empires ist ein Pulverfass, und ausgerechnet jetzt wird das legendäre Königsmacherschwert Excalibur aus dem British Museum gestohlen! Sherlock Holmes und Dr. John Watson versuchen, die verzauberte Klinge zu finden, damit London zwischen Intrige und Verrat nicht noch tiefer im Chaos versinkt …

Alfred Kruse schreibt in seinem Blog „SF-Dinosaurier“: „(…) Mit kurzen, aber präzisen Pinselstrichen bringt er nicht nur Holmes und Watson zum Leben, sondern führt den Leser auch wunderbar in ein London ein, in dem es von Magie, Elfen, Feen und Trollen nur so wimmelt. Es ist wirklich unglaublich, wie schnell man sich in dieser Umgebung als Leser heimisch fühlt. Dieses Feeling kenne ich sonst nur bei meinen Lieblingsschriftstellern (Herbert, Heinlein, Spinrad, um nur drei zu nennen), doch auch hier versinkt man als Leser ganz schnell in diese Gesellschaft des pseudo-viktorianischen Londons. Christian Endres hat es schon einmal geschafft, mich für seine Holmes-Pastiches zu begeistern. Aber „Das Uhrwerk des Todes“ ist zwar gut, „Die tanzenden Drachen“ dagegen brilliant bis genial. (…) Insgesamt ein wirklich schönes Buch, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. (…)“

„Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen“ von Christian Endres ist als Hardcover und als Paperback erhältlich sowie als eBook aktuell bei Amazon und beam-eBooks. Das Titelbild stammt von Timo Kümmel.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.