Neues von LIADEN-Zyklus

Sharon Lee & Steve Miller haben vor wenigen Tagen gepostet, dass ihre deutsche Agentur, die Thomas Schlück GmbH, die Rechte an den drei ersten LIADEN-Romanen wieder verkauft hat, und zwar an den Atlantis Verlag: „Agent of Change“ (Eine Frage der Ehre“), „Conflict of Honors“ („Der Agent und die Söldnerin“) und „Carpe Diem“ („Gestrandet auf Vandar“).

Im Atlantis Verlag erschienen bereits „Plan B“ („Flucht nach Lytaxin“) und „I Dare“ („Showdown für Clan Korval“ und „Korvals Nemesis“). Außerdem je eine Kurzgeschichte in der von Oliver Naujoks & Dirk van den Boom herausgegebenen Military-SF-Anthologie „Weltraumkrieger“ und in „Korvals Nemesis“.

In den USA sind in den letzten mehr als fünfundzwanzig Jahren über ein Dutzend Romane aus dem LIADEN-Universum erschienen, von unzähligen Kurzgeschichten gar nicht zu reden. Alleine in Printform wurden in den Staaten bislang weit über 250.000 Bücher verkauft – von den Verkäufen in digitaler Form und den vielen kostenlos erhältlichen eBooks gar nicht erst zu reden. Der zuletzt abgeschlossene Vertrag der Beiden mit ihrem US-Verlag bezog sich auf gleich fünf neue Romane. Ohne Frage zählt der LIADEN-Zyklus somit zu den erfolgreichsten Space Operas unserer Zeit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.