Frank W. Haubold im Interview

Bei Buchkritik.at, der Website zum Thema Bücher, ist heute ein Interview mit Frank W. Haubold online gegangen, hier.

Götterdämmerung2Zuletzt erschien im Atlantis Verlag von ihm „Götterdämmerung: Das Todes-Labyrinth“, der Roman schließt an die Geschehnisse aus „Götterdämmerung: Die Gänse des Kapitols“ an. Timo Kümmel hatte das Cover hierfür gezeichnet. Das Buch erschien als Hardcover, Paperback und eBook, unter anderem bei Amazon und beam-eBooks.

Auf der Suche nach der verschollenen Nemesis erhalten Kommandant Raymond Farr und seine Gefährten unverhofft Unterstützung von den wehrhaften Sikhanern, einer humanoiden Spezies, die seit dem Großen Krieg ein Nomadendasein führt. Während die Hemera tief in Feindesland ihre Feuertaufe besteht, nehmen die mysteriösen Angels Kontakt zu dem Dichter Rilke auf, der in einem von der Außenwelt abgeschirmten Refugium außergewöhnliche Fähigkeiten entwickelt hat. Doch auch ihre Gegenspieler bleiben nicht untätig, und so mehren sich die Anzeichen für einen Konflikt, der nicht nur den Bestand der Föderation, sondern das gesamte Gebäude der Weltenordnung bedroht …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.