Erschienen: „Trinity“ (2)

Im Herbst 2012 erschien der Alternativwelt-Roman „Trinity“ von Kevin J. Anderson und Doug Beason als Hardcover und Paperback. Ab sofort ist das eBook erhältlich, bei Amazon, beam-eBooks und direkt beim Verlag. Weitere Plattformen folgen im April. Heinz Zwack hat den Roman ins Deutsche übersetzt, das Titelbild stammt von Timo Kümmel. Zwei Interviews von Christian Endres mit den Autoren runden den Roman ab.

Als sich die radikale Atomgegnerin Elizabeth Devane nach einem Sabotageversuch in der Wüste von New Mexico fast fünfzig Jahre in der Vergangenheit wiederfindet, sieht sie die Chance gekommen, die Zukunft zu verändern. Wenn es ihr im Jahr 1943 gelingt, am Manhattan-Projekt mitzuwirken und die Entwicklung der Atombombe zu verhindern, werden 1945 Hiroshima und Nagasaki nicht zerstört und es 1979 in Harrisburg nicht zu einem schweren Zwischenfall in einem Kernkraftwerk kommen. Aber kann man den Lauf der Geschichte ändern? Und was, wenn der Plan nicht so funktioniert wie gedacht und alles anders kommt?

Kevin J. Anderson und Doug Beason legen  mit „Trinity“ einen Roman vor, der die Leser in eine alternative Welt zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs führt, wie sie grausamer nicht sein könnte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s