Deutscher Phantastik Preis 2012: Endrunde läuft

Die Endrunde des Deutschen Phantastik Preises 2012 läuft. „Rettungskreuzer
Ikarus“ hat es in der Kategorie „Beste Serie“ in die Endrunde geschafft.
Timo Kümmel, Crossvalley Smith und Mark Freier wurden in der Kategorie
„Bester Grafiker“ nominiert. Eddie M. Angerhubers „Die darbenden Schatten“
(aus der gleichnamigen Sammlung) wurde in der Kategorie „Beste
Kurzgeschichte“ nominiert. Wir bedanken uns bei allen für ihre
Unterstützung! (Auch und weil die „phantastisch“ im Vorjahr noch im Verlag Achim Havemann erschien: in der Kategorie „Bestes Sekundärwerk“ hat sie es ebenfalls in die Endrunde geschafft.)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s