DSFP: Atlantis-Autoren dreimal dabei

Die Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis wurden gestern bekanntgegeben. In der Sparte „Beste Kurzgeschichte“ wurde „Entscheidung schwarz“ von Armin Rößler nominiert, erschienen in der von Oliver Naujoks und Dirk van den Boom herausgegebenen Anthologie „Weltraumkrieger“. In der Kategorie „Bester Roman“ wurden „Walpar Tonnraffir und der Zeigefinger Gottes“ von Uwe Post und „Kaiserkrieger: Die Ankunft“ von Dirk van den Boom nominiert. Die komplette Liste aller Nominierten ist hier zu finden. Für den DSFP 2011 sind alle im Original in deutscher Sprache im Jahr 2010 erstmals in gedruckter Form erschienenen Texte des Literaturgenres Science Fiction relevant. Der Preis wird am 15. Oktober auf der BuchmesseCon vergeben. Der DSFP ist mit 1000,00 EUR je Kategorie dotiert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s