Erschienen: „Die Ehre der Legion“

Band 5 der Science-Fiction-Reihe „Das gefallene Imperium“ von Stefan Burban, „Die Ehre der Legion“, ist als eBook bei Amazon und in vielen anderen eBook-Shops jetzt erhältlich. Das Paperback ist lieferbar, das Hardcover erscheint in der kommenden Woche. Das Titelbild stammt von Allan J. Stark.

Die Drizil setzen zu ihrer letzten Offensive gegen Carlo Rix und dessen Verbündete an. In einem gewagten Unterfangen führen die Streitkräfte der Invasoren ihre Verbände zu einem Zangenmanöver, indem sie sowohl die letzten freien imperialen Welten als auch die Systeme der Allianz angreifen.
Die Verteidiger beider Fronten befinden sich von Anfang an in der Defensive. Zahlen- und waffenmäßig weit unterlegen stehen imperiale Legionen und Allianztruppen bald schon mit dem Rücken zur Wand. Die Niederlage scheint nur noch eine Frage der Zeit. Selbst die Schattenlegion kann den endgültigen Untergang lediglich hinauszögern, nicht aber verhindern.
Doch in letzter Sekunde ersinnt Carlo Rix einen verzweifelten Plan, mit dem er hofft, das Ruder noch herumreißen zu können. Sollte dieser Plan jedoch tatsächlich erfolgreich sein, so würde er weit mehr als nur unzählige Leben kosten. Um wirklich erfolgreich zu sein, müsste Carlo alles aufgeben, woran er glaubt und was ihn ausmacht …

Bereits erschienen und weiterhin als Hardcover, Paperback und eBook erhältlich sind die Bände 1 bis 4:
1: „Die letzte Bastion“
2: „Die Schlacht im Vector Prime“
3: „Teuflisches Vermächtnis“
4: „Schattenlegion“

Weitere Bände sind in Vorbereitung.

Veröffentlicht unter Allgemein

Titelbild-Vorschau: „phantastisch!“ Ausgabe 75

Im Juli erscheint die 75. Ausgabe der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand. Rundum-Titelbild stammt diesmal von Michael Vogt.

Das Magazin ist beim Verlag bereits vorbestellbar, der Versand erfolgt nach Erscheinen im April. Der Inhalt des diesmal 88seitigen Magazins sieht wie folgt aus:

Interviews:
Christian Endres: JASPER FFORDE: „Menschen sind ziemlich erstaunlich.“
Sonja Stöhr: KARL OLSBERG: „Unser Problem ist meines Erachtens nicht künstliche Intelligenz, sondern menschliche Dummheit.“
Christian Endres: T. S. ORGEL: „Wir sind zerstörerisch – und wir sind kreativ.“

Bücher, Autoren & mehr:
SONJA STÖHR: phantastisch! im Dialog – Mehr Diversität! Mehr Realität wagen!
HORST ILLMER: L’art pour l’art
ACHIM SCHNURRER: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 7
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
BJÖRN BISCHOFF: Wieder wider die Vernunft
ACHIM SCHNURRER: Der Orchideengarten
MATTHIAS HOFMANN: Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 3 – Lieben, Groken und Wasser teilen
HORST ILLMER: Der Geneius des Dr. Wolfe und andere Geschichten

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen:
Christopher Golden (Hrsg.) „Hellboy: Leckerbissen“
Olivier Peru / Bertrand Benoit „Brocéliande 1“
Vincent Perriot „Negalyod“
Thomas Sweterlitsch „Am Ende der Zeit“
Christian Gailus / Oliver Döring „Krieg der Welten“
Joyce Carol Oates „Sieben Reisen in den Abgrund“
Andreas Eschbach „Perry Rhodan – Das größte Abenteuer“
China Miéville „Die letzten Tage von Neu-Paris“
Ransom Riggs „Der Atlas der besonderen Kinder

Comic & Film:
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 35
JÖRG PETERSEN: Der Wikinger und die Götter aus dem All
THORSTEN HANISCH: Von Verfluchten, Killerbienen und mörderischen Gottesjüngern
ALEXANDER PFANDER: Das Berlin Sci-Fi Filmfest

Story:
CHRISTIAN ENDRES: Im Dienst der Legenden

Future Life:
KLAUDIA SEIBEL: Ist das noch Sport?

Veröffentlicht unter Allgemein

Titelbild-Vorschau: „Operation Himmelswolf“

Von Allan J. Stark kommt das Titelbild zum Science-Fiction-Roman „Operation Himmelswolf“ von Stefan Burban. Der Roman erscheint 2020. Es ist Band 15 der Reihe „Der Ruul-Konflikt“, der Auftaktband zur Trilogie „Die Til-Nara-Front“. Diese ist angesiedelt zwischen Band 9 und 10 der Hauptserie. Mehr Infos folgen.

Veröffentlicht unter Allgemein

Titelbild-Vorschau: „Userland – Berlin 2069“

Von Timo Kümmel kommt das Titelbild zu „Userland – Berlin 2069“ von Uwe Hermann. Der Roman erscheint nächsten Monat, das Hardcover und das Paperback sind beim Verlag sofort vorbestellbar. Im Buchhandel wird das Paperback noch diesen Monat vorbestellbar sein. Das eBook erscheint am 30. Juni und kann jetzt bereits bei Amazon vorbestellt werden.

Die SPHÄRE – das bessere Berlin.
Im Berlin des Jahres 2069 sind bereits Hunderttausende von Menschen in die SPHÄRE gewechselt, einer perfekten, virtuellen Kopie der Stadt. Die Transferierten, genannt Essenzen, hoffen auf einen Neuanfang und waren bereit, ihr reales Leben dafür aufzugeben.
Noah Lloyd arbeitet bei GOLIATH, der Firma, die die SPHÄRE geschaffen hat, als ein Anschlag auf sie verübt wird. Dann wird ihm ein mysteriöser Datenstick zugespielt.
Plötzlich steht er im Mittelpunkt der Ermittlungen. Gejagt von der Polizei muss Noah Lloyd in einem von Drogen, Prostitution und Kriminalität gezeichneten Berlin seine Unschuld beweisen. Dabei helfen kann ihm nur seine Frau, doch die hat er gegen ihren Willen in die SPHÄRE geschickt.

Weiterhin lieferbar von Uwe Hermann ist der ebenfalls bei Atlantis erschienene Science-Fiction-Roman „Versuchsreihe 13 – Die Epidemie“ als PaperbackHardcover und eBook bei Amazon und auf weiteren Plattformen. Das Titelbild schuf auch hier Timo Kümmel.

Hamburg unter Quarantäne.
Mit Nanorobotern infizierte Menschen laufen Amok und töten jeden, der sich ihnen in den Weg stellt. Die Ausbreitung der Seuche scheint unaufhaltsam, selbst der Tod kann sie nicht stoppen. Florian Richter, ehemaliger Polizist und Leiter eines Reanimierungsteams, starb und wurde wiederbelebt. Seitdem trägt er den Ursprungsstamm der Nanobots in sich – die Versuchsreihe 13.
Er erwacht in einer Isolationskammer in einem Geheimlabor und macht sich auf die Suche nach seiner Partnerin, gejagt von Infizierten und Männern, die es auf die Nanoroboter in seinem Blut abgesehen haben.

Veröffentlicht unter Allgemein

„COZMIC“: Aus dem Inhalt

Wie bereits gemeldet, startet Ende September bei Atlantis „COZMIC – die phantastische Comic-Anthologie“. Das von René Moreau und Michael Vogt herausgegebene Comic-Magazin bietet auf rund 100 Farbseiten phantastische Comic-Geschichten von Frauke Berger, Frank Freund („Perry“, „Eierköpfe“), Jan Hoffmann (aktuell in der „Galerie“ zur aktuellen „Exodus“ 39), Maximilian Meier, Meike Schultchen, Alexander Schwarzberg („Schwermetall“, alpha-Verlag), Bela Sobottke, Jürgen „Geier“ Speh, Thorsten Wieser… Einige weitere Künstler sind im Gespräch.
So steuert Michael Vogt mit „Rückkehr eines Astronauten“ eine exklusive Geschichte aus dem Mark-Brandis-Universum bei. Comic-Kenner Uwe Anton analysiert in seinem Artikel „Léos Welten“ das Schaffen des Luiz Eduardo de Oliveira und offenbart viele interessante Internas des Bestseller-Garanten.

Band 1 erscheint Ende September und kann hier vorbestellt werden. Band 2 erscheint 2020 und kann hier vorbestellt werden. Außerdem besteht hier die Möglichkeit, ein Abo abzuschließen. Wir melden den Band in Kürze auch dem Barsortiment, er wird also im Laufe des Monats im Buchhandel vorbestellbar sein.

Bis zum Erscheinen werden wir hier auch Beispielseiten oder einzelne Panels online stellen; heute ist es die erste Seite des „Mark Brandis“-Comics von Michael Vogt.

Veröffentlicht unter Allgemein

Tipp: „Teuflisches Vermächtnis“

Hörspiele und Hörbücher finden bei Atlantis nicht statt. Allerdings erscheint der eine oder andere Titel bisweilen woanders als Hörspiel oder Hörbuch. Beim Label Wunderkind Audiobooks ist jetzt das Hörbuch „Teuflisches Vermächtnis“ erschienen, es ist unter anderem bei Amazon erhältlich. Autor der Vorlage ist Stefan Burban, es handelt sich um den Band 3 der Reihe „Das gefallene Imperium“. Das Hörbuch wurde eingesprochen von Matthias Lühn und hat eine Lauflänge von fast zwölf Stunden.

Das eBook ist weiterhin bei Amazon und auf weiteren eBook-Plattformen erhältlich, das Hardcover gibt’s nach wie vor beim Verlag und das Paperback ist beim Verlag und im Buchhandel erhältlich. Das Atlantis-Cover stammt von Allan J. Stark.

 

Der Kaiser der Terranisch-Imperialen Liga lebt. Diese Nachricht schlägt ein wie eine Bombe unter der kleinen Gruppe Freiheitskämpfer um den Legionsgeneral Carlo Rix. Für diesen steht außer Frage, was zu tun ist. Der Kaiser muss befreit werden. Eine Mission in das vom Feind besetzte Solsystem scheint der einzige Weg. Zu diesem Zweck sucht er an ungewöhnlichen Orten nach neuen Verbündeten.

Doch kann der General seinen Verbündeten vertrauen? Oder kochen einige von ihnen vielleicht ihr eigenes Süppchen? Und warum ist den Drizil gerade der Mars so ungemein wichtig? Am Zielort angekommen, findet man mehr als erwartet. Denn das Solsystem birgt düstere Geheimnisse, die die Menschen auf eine harte Probe stellen …

Veröffentlicht unter Allgemein

„Der schwarze Atem Gottes“: eBook wieder erhältlich

„Der schwarze Atem Gottes“ von Michael Siefener war als eBook geraume Zeit nicht lieferbar. Dies hat sich jetzt geändert, es ist wieder bei Amazon und in anderen eBook-Shops zu finden. Weiterhin lieferbar sind die Printausgaben als Hardcover und als Paperback. Das Titelbild stammt von Timo Kümmel.

 

Nur weil die beiden jungen Mönche Martin und Suitbertus den Hexenschnüffler Pater Hilerius als neue Gesellen auf einer seiner Missionen begleiten, entgehen sie einem Überfall auf ihr Kloster, das dabei bis auf die Grundmauern niederbrennt. Doch schon kurz nach einer Gerichtsverhandlung und einer anschließenden Folterung des Angeklagten durch den Pater in der nahen Stadt hat die Räuberbande, die bei dem Überfall auf das Kloster auch alle Mönche auf bestialische Weise getötet hat, auch die drei gefunden und gestellt. Der geheimnisvolle und überaus brutale Anführer, der sich als Graf Albert von Heilingen vorstellt, scheint es vor allem auf den Pater abgesehen zu haben – der, so der Graf, eine wichtige Rolle in der bevorstehenden Apokalypse einnehme, die vom schwarzen Atem Gottes ausgehen werde …

Für Martin, der für sich ein Leben im Kloster plante, bedeutet dies den Auftakt zu einer langen Reise, auf der er viele neue Freunde und Feinde trifft und die ihn bis in die Goldene Stadt führt – in das Prag Rudolph II., wo sich das Schicksal der Menschheit entscheidet.

 

„Siefeners an klassischen Vorbildern geschulte unheimliche Geschichten gehören zum Besten, was die deutsche Phantastik bislang hervorgebracht hat.“ (Joachim Körber)

„Auf dem Gebiet der Weird Fiction ist Michael Siefener stilistisch wie inhaltlich einer der besten, wenn nicht der beste deutschsprachige Autor der Gegenwart.“ (Carsten Kuhr)

Veröffentlicht unter Allgemein