Erschienen: „COZMIC“ Vol. 03

Vol. 03 von „COZMIC“, herausgegeben von René Moreau und Michael Vogt, ist lieferbar.

Mit einem Klick auf das Titelbild besteht die Möglichkeit, in die neue Ausgabe hinein zu schauen. Das Titelbild kommt diesmal von Jelena Đorđević-Maksimović. Das Album kann beim Verlag hier bestellt werden (die Ausgaben 1 und 2 sind weiterhin lieferbar). Erhältlich ist es auch im Buchhandel, im Comicfachhandel und auch bei Amazon. Hier gibt es die Möglichkeit, ein Abo beim Verlag abzuschließen. Bitte vermerken Sie im Laufe des Bestellvorgangs, mit welcher Ausgabe das Abonnement starten soll.

„COZMIC“ bietet sowohl inhaltlich wie auch optisch ein wahres Feuerwerk an Ideen & Stilrichtungen der Neunten Kunst und präsentiert dabei brandneue Comicgeschichten der talentiertesten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler – geheimnisvoll, skurril, phantastisch!

„Only Time“ von Daniele Giardini und Jelena Đorđević
Eine Frau erwacht aus dem Kälteschlaf, seltsame Erinnerungen und eine fremde Stimme sind in ihrem Kopf – wo ist sie gelandet? Der Start einer neuen Fortsetzungsgeschichte um Identität, Selbst- und Fremdbestimmung und um Liebe.

„Zwielicht“ von Frauke Berger
Ein neues Abenteuer der Schrott-Taucher in einer fremden und surrealen Unterwasserwelt.

„Relativ“ von Todd Dezago & Andy Genen
Alarm für die Erde: Fremde Eroberer drohen mit Krieg!

„Terra Forma“ von Kaydee Artistry
Die Eroberung einer weiteren neuen Welt durch die Menschheit scheint nach Plan zu laufen – wenn nur dieser seltsamer Regen nicht wäre …

„Invasion“ von Michael Vogt
Eine Armada von Raumschiffen startet ins All. Welche Absichten verfolgen die Aliens?

Neben zwei Kurz-Comics von Anna-Maria Jung sind „Kosmische Labyrinthe“ von Meike Schultchen und „Project God“ von Maximilian Meier mit neuen Kapiteln vertreten. Im „Raumschiff EXODUS“ von Thorsten Wieser und Arnold Spree geht’s heiß her: Fab-Tom wird von den „Corona-Brigaden“ entführt und eine neue, geheimnisumwitterte Gestalt betritt die Brücke der EXODUS…

Last but not least – unser Artikel in dieser Ausgabe:
„Thorgal – Betrachtung eines Fantasy-Klassikers“ von Uwe Anton

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Erschienen: „COZMIC“ Vol. 03

Titelbild-Vorschau: „COZMIC“ Vol. 04

Hier ist das Titelbild zu „COZMIC“ Vol. 04, das für den Herbst in Vorbereitung ist und beim Verlag bereits vorbestellt werden kann. Es kommt von Maximilian Meier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Titelbild-Vorschau: „COZMIC“ Vol. 04

Online abrufbar: Katalog Frühling 2021

Der Katalog Frühling 2021 ist online abrufbar. Vorgestellt werden darin die Titel, die seit dem letzten Katalog erschienen sind und die in Kürze erscheinen. Abonnenten der „phantastisch!“ legen wir ihn der April-Ausgabe bei – er ist nicht einzeln als Print bestellbar. Hier sind alle unsere bislang erschienenen Kataloge als PDF-Dateien hinterlegt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Online abrufbar: Katalog Frühling 2021

Erschienen: „Aufstand der Sklaven“

„Aufstand der Sklaven“ ist erschienen, Band 2 der Reihe „Blutläufer“ von Stefan Burban. Das Cover kommt von Arndt Drechsler. Das eBook ist bei Amazon erhältlich und in vielen anderen Shops, das Hardcover gibt es beim Verlag und das Paperback beim Verlag und im Buchhandel. Weiterhin natürlich lieferbar ist Band 1 der Reihe, „Grausame Ernte“.

Gareth Finch und seine vom Joch des Loyalitätsimplantats befreiten Kameraden, befinden sich in offener Revolte zum Rod`Or-Imperium. Doch zahlen- und waffenmäßig weit unterlegen, müssen sie immer wieder schmerzhafte Niederlagen und herbe Verluste hinnehmen. Die Ashrak sind ihnen ständig dicht auf den Fersen und der Honuh-ton-Agent Cha`acko hat geschworen, die Rebellen zu vernichten.
In ihrer Not, ergreifen die Widerstandskämpfer verzweifelte Maßnahmen. Gareth schickt seinen Lieutenant Michael Anderson – den düsteren Michael – zurück zur Erde, um unter der Bevölkerung eine Untergrundarmee aufzubauen. Das Solsystem ist immer noch besetztes Territorium und allen Mitgliedern des Einsatzteams ist klar, dass es vielleicht eine Reise ohne Wiederkehr sein wird. Aber Michael hat es auf dieser Mission nicht nur mit verfeindeten Straßenbanden und Ashrak zu tun, sondern wird auch mit den Dämonen der eigenen Vergangenheit konfrontiert …

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Erschienen: „Aufstand der Sklaven“

Erschienen: „An den Horizont“

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist ikarus80.jpg.

„Rettungskreuzer Ikarus“ Band 80, „An den Horizont“ von Holger M. Pohl, ist lieferbar. Als eBook unter anderem bei Amazon sowie als Paperback beim Verlag und im Buchhandel. Das Titelbild kommt von Lothar Bauer.

Dorian Darkwood und der alte Feind der Kesawain, das Unbekannte in Trooid, sind in der Gewalt von Frasunlemart. Die Heimreise der Gestrandeten steht kurz bevor und wird das Leben Tausender von Menschen kosten. Kann Darkwood das verhindern?
Und was wird Sonja DiMersi tun? Was kann sie tun? An Bord der Ikarus muss sie auf sich alleine gestellt dem Voranschreiten der Ereignisse zusehen.
Die Lage ist verzweifelt und die Kesawain scheinen nicht aufzuhalten zu sein. Wäre da nicht der Streit zwischen dem Soldaten Frasunlemart und dem Wissenschaftler Tensoralur. Können Darkwood und das Unbekannte sich diesen zunutze machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Erschienen: „An den Horizont“

Kurd Laßwitz Preis: Atlantis 2x nominiert

Der Kurd Laßwitz Preis ist ein alljährlich in bis zu acht Kategorien vergebener Literaturpreis zur deutschsprachigen Science Fiction. Seit 41 Jahren stimmen die professionell in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätigen Autoren, Übersetzer, Lektoren, Verleger, Graphiker und Fachjournalisten über die besten Neuerscheinungen des Vorjahres ab. Der Preis ist nicht dotiert. Heute wurden die Nominierungen zum Kurd Laßwitz Preis für die besten Science-Fiction-Werke des Jahres 2020 bekanntgegeben.  

In der Kategorie Beste Graphik zur SF wurden Meike Schultchen für das Titelbild zu „Cozmic“ Ausgabe 2 und Jan Hoffmann für das Titelbild zur Ausgabe 79 der „phantastisch!“79 nominiert.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des 12. PentaCons, eines literarischen Symposiums zur Science Fiction, das dieses Jahr (hoffentlich) am ersten November-Wochenende im Palitzschhof in Dresden stattfindet.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kurd Laßwitz Preis: Atlantis 2x nominiert

Titelbild-Vorschau: „Aus den Schatten“

Von Mark Freier kommt das Titelbild zu „Aus den Schatten“, Band 4 der Military-SF-Reihe „SKULL“ von Stefan Burban. Der Roman erscheint im April, das Hardcover wird beim Verlag erhältlich sein und ist ab sofort ebenso vorbestellbar wie das Paperback, das es beim Verlag und im Buchhandel geben wird. Bei Amazon ist auch das eBook bereits vorbestellbar.

Auf der Suche nach dringend benötigten neuen Verbündeten, wenden sich die Skulls und die Überreste der condorianischen Streitkräfte an ein Bündnis ehemaliger Rebellen und jetziger Piraten, Wegelagerer und Schmuggler. Denn wenn man vom Gesetz gejagt wird, sind Kriminelle die Einzigen, die möglicherweise noch in der Lage sind zu helfen. Doch die sind alles andere als begeistert von der Aussicht, aufseiten des Königreichs in den ungleichen Kampf einzugreifen.
Die Condorianer kehren in ihre Heimat zurück, um diese vom Konsortium mit Waffengewalt zurückzufordern. Und noch während die erbitterten Kämpfe toben, offenbart sich das ganze Ausmaß der Pläne, die der Zirkel und sein militärischer Arm verfolgen. Aber ist das auch die ganze Wahrheit?
Chaos bricht aus und plötzlich ist keine Welt des Vereinigten Kolonialen Königreichs mehr sicher. Dexter Blackburn und seine Gefährten sind bereit, bis zum Äußersten zu gehen, um ihren langjährigen Feind aufzuhalten. Aber die Waagschale neigt sich gefährlich zu dessen Gunsten. Der Untergang des Königreichs scheint besiegelt …

Weiterhin lieferbar sind:
1) „Zu neuer Würde“
2) „Im Fadenkreuz“
3) „Die Würfel fallen“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Titelbild-Vorschau: „Aus den Schatten“

Titelbild-Vorschau: „Freiheit ohne Schranken“

Hier ist das Titelbild von Timo Kümmel zum Roman „Freiheit ohne Schranken“. E. C. Tubb schrieb den Roman 1952, der Originaltitel lautet „Atom War on Mars“. In Deutschland erschien er erstmals 1955 als „Utopia-Großband“ Band 29 und dann noch einmal 1985 in der Tubb-Taschenbuch-Reihe bei Pabel als Band 16. Wir legen den Band noch einmal auf, als Hardcover (für Direktbezieher beim Verlag), als Paperback (das man beim Verlag und im Buchhandel erhält) und als eBook (bei Amazon ist der Titel vorbestellbar). „Freiheit ohne Schranken“ erscheint nächsten Monat, der Roman wurde noch einmal für die Neuausgabe durchgesehen. Als Übersetzung dürfen wir die von Walter Ernsting angefertigte nutzen.

Als John Benson von der Geheimpolizei verhaftet wird, ist er sich keiner Schuld bewusst. Als hoher Offizier der Raketenflotte hat er immer treu gedient, nun wird er wie ein Verbrecher behandelt. Über die Hintergründe der Aktion im Morgengrauen lässt man ihn nicht lange im Dunkeln. Er wird über die streng geheimen Mission informiert, die er zu erfüllen hat. Degradiert soll er in einem Geheimlabor dafür sorgen, dass eine umwälzende Erfindung nicht in die Hände der Feinde gerät…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Titelbild-Vorschau: „Freiheit ohne Schranken“

Bald: „COZMIC“ Ausgabe 3

Herausgegeben von René Moreau und Michael Vogt ist die Ausgabe 3 von „COZMIC“ jetzt in den Druck gegangen, das Titelbild kommt diesmal von Jelena Đorđević-Maksimović. Das Album kann beim Verlag hier vorbestellt werden (die Ausgaben 1 und 2 sind weiterhin lieferbar). Erhältlich sein wird es auch im Buchhandel, im Comicfachhandel und auch bei Amazon. Hier gibt es die Möglichkeit, ein Abo beim Verlag abzuschließen. Bitte vermerken Sie im Laufe des Bestellvorgangs, mit welcher Ausgabe das Abonnement starten soll.

„COZMIC“ bietet sowohl inhaltlich wie auch optisch ein wahres Feuerwerk an Ideen & Stilrichtungen der Neunten Kunst und präsentiert dabei brandneue Comicgeschichten der talentiertesten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler – geheimnisvoll, skurril, phantastisch!

„Only Time“ von Daniele Giardini und Jelena Đorđević
Eine Frau erwacht aus dem Kälteschlaf, seltsame Erinnerungen und eine fremde Stimme sind in ihrem Kopf – wo ist sie gelandet? Der Start einer neuen Fortsetzungsgeschichte um Identität, Selbst- und Fremdbestimmung und um Liebe.

„Zwielicht“ von Frauke Berger
Ein neues Abenteuer der Schrott-Taucher in einer fremden und surrealen Unterwasserwelt.

„Relativ“ von Todd Dezago & Andy Genen
Alarm für die Erde: Fremde Eroberer drohen mit Krieg!

„Terra Forma“ von Kaydee Artistry
Die Eroberung einer weiteren neuen Welt durch die Menschheit scheint nach Plan zu laufen – wenn nur dieser seltsamer Regen nicht wäre …

„Invasion“ von Michael Vogt
Eine Armada von Raumschiffen startet ins All. Welche Absichten verfolgen die Aliens?

Neben zwei Kurz-Comics von Anna-Maria Jung sind „Kosmische Labyrinthe“ von Meike Schultchen und „Project God“ von Maximilian Meier mit neuen Kapiteln vertreten. Im „Raumschiff EXODUS“ von Thorsten Wieser und Arnold Spree geht’s heiß her: Fab-Tom wird von den „Corona-Brigaden“ entführt und eine neue, geheimnisumwitterte Gestalt betritt die Brücke der EXODUS…

Last but not least – unser Artikel in dieser Ausgabe:
„Thorgal – Betrachtung eines Fantasy-Klassikers“ von Uwe Anton

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bald: „COZMIC“ Ausgabe 3

Erschienen: „Blutregen“

„Blutregen“ von Stefan Burban ist erschienen; der Roman schließt an die Ereignisse an, die in „Im Zeichen der Templer“ stattfanden. Es ist Band 2 der Fantasy-Reihe „Die Templer im Schatten“. Das Hardcover ist ab sofort beim Verlag erhältlich, das Paperback beim Verlag und im Buchhandel. Das eBook gibt es bei Amazon und in vielen anderen Shops. Das Titelbild stammt von Mark Freier.

Der von Richard Löwenherz angeführte Dritte Kreuzzug endet in einem Patt mit Salah ad-Din. Jerusalem ist für immer verloren, der König gefangen und es ist nie gelungen, die Vampir-Plage gänzlich auszurotten.
Als Robin von Locksley die Burg seiner Familie erreicht, muss er jedoch feststellen, dass auch dort Krieg herrscht. Sein Vater wird vermisst und der Ort, an dem er aufwuchs, ist inzwischen ein Nest der Blutsauger.
Robin kann nur mit knapper Not entkommen. Als Robin Hood beginnt er, den ungleichen Kampf gegen den vielfach überlegenen Gegner aufzunehmen.
Doch schnell wird klar, seine Chancen stehen schlecht. Da ruft er die Einzigen um Hilfe, die dem Geschehen eine Wende geben könnten – Christian d`Orléans und die Templer im Schatten.

Der Fantasy-Roman „Im Zeichen der Templer“ von Stefan Burban ist weiterhin als eBook bei unter anderem Amazon erhältlich, außerdem als Hardcover beim Verlag und Paperback beim Verlag und im Buchhandel. Das Titelbild stammt von Mark Freier.

1187 nach Christus.
Im Heiligen Land tobt ein erbitterter Kampf zwischen Salah ad-Din, bei seinen Feinden unter dem Namen Saladin bekannt, und den Kreuzfahrerstaaten unter der Führung von Guy de Lusignan, dem König von Jerusalem.
Nachdem Saladin das christliche Heer in der Schlacht bei Hattin vernichtend schlägt, ist der Weg frei, der Fall Jerusalems nur noch eine Frage der Zeit.
Der junge Tempelritter Christian d’Orléans wird tödlich verwundet auf dem Schlachtfeld zurückgelassen. Doch dort erfährt er größere Schrecken, als der Krieg ihm je hätte zeigen können. Eine dunkle Kreatur fällt über ihn her und macht ihn zu einem Wesen der Nacht – einem Vampir.
Schon bald darauf verdichten sich die Hinweise, dass hinter Saladins Invasion der Kreuzfahrerstaaten wesentlich mehr steckt als nur der Wunsch, Jerusalem zu erobern.
Hin und her gerissen zwischen dem mit seiner neuen Existenz verbundenen Blutdurst und dem Eid, den er seinen Brüdern vom Templerorden gab, macht sich Christian auf, die Verschwörung hinter dem blutigen Krieg im Heiligen Land zu ergründen, wohl wissend, dass er in eine verlorene Schlacht zieht …

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Erschienen: „Blutregen“