Erschienen: „Das Ewigkeitsprojekt“

Der Science-Fiction-Roman „Das Ewigkeitsprojekt“ von Caroline Hofstätter ist erschienen – erhältlich ist er als Hardcover beim Verlag und als Paperback beim Verlag und im Buchhandel; das eBook gibt’s bei Amazon und in vielen anderen eBook-Shops. Das Titelbild schuf Timo Kümmel.

 

Als Dr. Sarah Berger an einem friedlichen Morgen vor die Tür ihres Hauses tritt, erkennt sie, dass Hills View nicht nur ruhig ist – es ist zu ruhig. Über Nacht sind alle Bewohner verschwunden. Aber wohin? Wie konnte eine ganze Stadt völlig lautlos evakuiert werden und warum haben die Bewohner ihre Häuser penibel aufgeräumt, bevor sie die Stadt verließen?

Die junge Ärztin beginnt zu entschlüsseln, was hinter den rätselhaften Ereignissen in Hills View steckt, doch sie befindet sich bereits mitten im Ewigkeitsprojekt. Daraus zu entkommen, wird mit aller wissenschaftlichen Logik nicht einfach, denn die Gesetze der Physik gelten nicht länger. Selbst eine Tasse Kaffee ist nicht, was sie zu sein scheint …

Veröffentlicht unter Allgemein

Titelbild-Vorschau: „Dämonenstadt“

Von Timo Kümmel kommt das Titelbild zum neuen Roman von Frank W. Haubold: „Dämonenstadt“. Dieser erscheint demnächst als Hardcover, Paperback und eBook. Sobald er vorbestellbar ist, weisen wir darauf hin.

Ein seltsamer Traum, eine sprechende Elster und eine Mappe mit Zeichnungen, die plötzlich auf seinem Schreibtisch auftaucht, verändern innerhalb von Stunden das Leben des Schriftstellers Markus Blau. Alle Zeichen weisen auf seine Heimatstadt Raunburg, ebenso wie ein Anruf von seinem Ex-Kumpel Mike, der wenig später ermordet aufgefunden wird. Vor Ort begegnet Markus nicht nur dem pensionierten Kriminalisten Hombach, der ihn bei seinen Nachforschungen unterstützt, sondern auch einer geheimnisvollen Frau, die ihn in wilden Nächten an die Stätten seiner Jugend führt. Unterdessen geschehen weitere Morde und bald wird klar, dass sie mit einem Verbrechen aus den 80er Jahren zusammenhängen, für das jemand unbarmherzig Rache nimmt …

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „phantastisch!“ Ausgabe 76

Die 76. Ausgabe der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand, wurde am Freitag an die Abonnenten und Vorbesteller verschickt, beim Verlag kann sie hier bestellt werden. Die neue Ausgabe findet sich in Kürze auch im Zeitschriftenhandel am Bahnhof, die digitale-Ausgabe folgt zum Monatsende. Das Titelbild stammt diesmal von Nico Schirmer.

Der Inhalt des diesmal 72seitigen Magazins sieht wie folgt aus:

Interviews:
Christian Endres: MARINA J. LOSTETTER: „Ich musste meine KI wie eine Person behandeln.“
Christian Endres: JENNY-MAI NUYEN: „Die eigene Erfahrungswelt in einem traumverzerrten Spiegel.“
Bernd Kronsbein: SEBASTIAN PIRLING: „Wir gehen einer Welt des Vergessens entgegen.“

Bücher, Autoren & mehr:
SONJA STÖHR: phantastisch! im Dialog – Als der Mensch den Mond betrat …
SONJA STÖHR: Dreimal Mond und zurück
ACHIM SCHNURRER: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 8
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
ARMIN MÖHLE: Krimis in alternativen Welten
SONJA STÖHR: Dinomania! Neues aus der Urzeit
ACHIM SCHNURRER: Zwei phantastische Bücher
HERRMANN IBENDIRF: Shop-Talk (3) – Wenn’s vor dem Laden schöner ist als drinnen
MATTHIAS HOFMANN: Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 4 – Das Ding aus einer anderen Welt
THORSTEN HANISCH: Gut gemeint, Ausführung mangelhaft: „Next Frontiers – Applied Fiction Days“

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen:
Ludwig Anton „Brücken über dem Weltenraum.“
Ian McEwan „Maschinen wie ich und Menschen wie ihr“
Jörg Kleudgen (Hrg.) „Xulhu und andere Erzählungen kosmischen Grauens“
Markus K. Korb „Das raunende Wrack“
Stephen King / Bev Vincent „Flug und Angst“
Thomas Harris „Cari Mora“
J. G. Ballard „Das Reich kommt“

Comic & Film:
THOMAS HÖHL: Nein, „The Orville“ ist keine gute Serie …
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 36

Story:
CAROLINE HOFSTÄTTER: Der Mann, der die Stürme brachte

Future Life
KLAUDIA SEIBEL: Intelligente Klimalösungen

Veröffentlicht unter Allgemein

„COZMIC“: Ein Blick in die Ausgabe 1

Herausgegeben von René Moreau und Michael Vogt ist die Ausgabe 1 von „COZMIC“ seit Kurzem erhältlich, diese kann beim Verlag hier bestellt werden. Erhältlich ist die Ausgabe auch im Buchhandel, im Comicfachhandel und auch bei Amazon. Band 2 erscheint 2020 und kann beim Verlag hier vorbestellt werden. Außerdem besteht hier die Möglichkeit, ein Abo abzuschließen.

Hier (oder aber gleich durch einen Klick auf das Cover) kann man jetzt einen Blick ins Buch werfen, insgesamt sind 36 ausgewählte Seiten aus dem Album dort zu finden.

 

„COZMIC“ bietet sowohl inhaltlich wie auch optisch ein wahres Feuerwerk an Ideen & Stilrichtungen der Neunten Kunst und präsentiert dabei brandneue Comicgeschichten der talentiertesten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler – geheimnisvoll, skurril, phantastisch!

Mit „Rückkehr eines Astronauten“ stellt Michael Vogt den Opener dieser ersten Ausgabe: eine exklusive Geschichte aus dem Mark-Brandis-Universum nach einer Kurzgeschichte von Nikolai von Michalewsky.

In weiteren interessanten und spannenden Geschichten entführt Jan Hoffmann zum „Planet der verlorenen Seelen“. Bela Sobottke schickt seine Heldin Sam in den Kampf gegen die letzten unbelehrbaren „Nibelungen“ auf den Mond.
Maximilian Meier erzählt in „Project God“ von einer unbewohnbaren Erde: Die Menschheit lebt schon lange im All, wo eine „Koreamerikanische Konsumgesellschaft“ den Kapitalismus 2.0 zelebriert. Thorsten Wieser entsendet die Besatzung des „Raumschiffs EXODUS“ zum Brennpunkt Hambacher Forst. Ihre Mission Impossible: Rettet den Hambi! In Meike Schultchens „Kosmische Labyrinthe“ verlieren sich zwei Astronauten in den Tiefen des Alls, wo sie eine einzigartige Odyssee durch die Abgründe ihrer eigenen Psyche durchleben: grandioser Einstieg in eine faszinierende Geschichte …

Darüber hinaus gibt es aber noch mehr in „COZMIC“ 1 zu entdecken: Comic-Kenner Uwe Anton analysiert in seinem Essay „Léos Welten“ das Schaffen des Luiz Eduardo de Oliveira, eher bekannt unter seinem Künstlernamen Léo, und offenbart dabei interessante Hintergründe und Interna zum Schaffen des Bestseller-Garanten.

Weitere spannende Storys kommen von Frauke Berger (GRÜN, Splitter), Frank Freund (PERRY, Die Eierköpfe), Albert Hulm sowie Ingo „Krimalkin“ Lohse. Und Comic-Urgestein Jürgen „Geier“ Speh glänzt mir einer wahrlich ›inceptionalen‹ Comic-Geschichte.

Veröffentlicht unter Allgemein

12. Oktober: Michael Vogt in „Grober Unfug“

Im internationalen Comicshop „Grober Unfug“ in Berlin-Kreuzberg (Zossener Str. 33) findet am kommenden Samstag ab 14.00 Uhr eine Signierstunde mit Bela Sobottke, Michael Vogt und Bert Henning statt. Im eben erschienen ersten Band von“ COZMIC – die phantastische Comic-Anthologie“, die Michael Vogt zusammen mit René Moreau herausgeben hat, finden sich auf insgesamt 96 Seiten im schicken Hardcover neben anderen Comicbeiträgen je eine exklusive Geschichte von Bela Sobottke und Michael Vogt. Michael Vogt erweitert darin mit einer eigens für „COZMIC“ gezeichneten Geschichte sein „Mark Brandis“-Comic-Universum. Bert Henning wird die druckfrische vierte Auflage von „Der 50-jährige Punk – non working class hero“ und die 3D-Ausgabe des aktuellen „U-Comix“ mit an den Signiertisch unter der Markise bringen. Von den Künstlern sind zu dem Anlass selbstverständlich auch frühere Publikationen vorrätig.

Veröffentlicht unter Allgemein

Titelbild-Vorschau: „Das Vigilante-Gesetz“

Von Mark Freier kommt das Titelbild zu dem Roman „Das Vigilante-Gesetz“ von Martin Kay, der wie gewohnt als Hardcover, Paperback und eBook erscheinen wird. Über den genauen Erscheinungstermin werden wir später informieren.

 

Sein Name ist Mark Jedediah Vigilante. Er war Agent beim United States Secret Service, bis er nach einem Komplott gegen die amerikanische Regierung als Sündenbock auf die Straße gesetzt wurde.
Jetzt verdient er sein Geld als Troubleshooter, privater Ermittler und Schlichter. Wenn diplomatische Lösungen versagen, Krisen unausweichlich sind und militärische Konflikte die einzigen Alternativen zu sein scheinen, ruft man Vigilante.

In seiner dritten Mission macht er sich auf die Suche nach einem Regierungsprojekt namens Sentinel – einer mutmaßlichen Such- und Steuerungssoftware, die in jedes vernetzte System dringen kann. Kaum jemand in den Behörden, die mit Sentinel arbeiten, weiß, dass sich dahinter eine lebende Person verbirgt. Die geniale Hackerin Karma Prakash wird seit Jahren von der NSA in künstlichem Koma gehalten, während ihr Bewusstsein digitalisiert durch globale Netzwerke eilt, um Aufträge der amerikanischen Regierung und von Nachrichtendiensten zu erledigen.
Sentinel ist die ultimative Waffe im Cyberkrieg gegen Terrorismus, militärische Konflikte mit anderen Nationen und Rettungsoperationen, doch sie kann auch dazu verwendet werden, Kriege zu beginnen – und zu gewinnen.
Bei seinen Recherchen zu Sentinels Aufenthaltsort wird Vigilante einmal mehr mit Aletha Neely konfrontiert, die ihn zwingt, zum Mörder zu werden und seine entführten Freunde als Druckmittel benutzt. Neely verrät Vigilante, wer in den höchsten Regierungskreisen an einer Verschwörung um das Projekt Sentinel beteiligt ist – einer Verschwörung, die eine ganze Nation stürzen kann…

Bereits erschienen und weiterhin als Hardcover, Paperback und eBook erhältlich sind die Bände 1 und bis 2:
1: „Das Vigilante-Prinzip“
2: „Der Vigilante-Effekt“

Veröffentlicht unter Allgemein

Erschienen: „Trügerischer Frieden“

Band 6 der Science-Fiction-Reihe „Das gefallene Imperium“ von Stefan Burban, „Trügerischer Frieden“, ist erschienen und bei Amazon und in vielen anderen eBook-Shops jetzt erhältlich – ebenso das Paperback beim Verlag und im Buchhandel. Das Hardcover gibt’s wie gewohnt direkt beim Verlag. Das Titelbild schuf erneut Allan J. Stark.

Neunundzwanzig Jahre sind vergangen, seit Menschen und Drizil Frieden schlossen. Aus der Asche des Krieges entsteht eine Ära des Friedens. Eine Vielzahl neuer Sternennationen werden aus den Trümmern sowohl des Imperiums als auch der Drizil-Föderation errichtet. Zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern findet reger Kontakt und umfangreicher Handel statt. Die Terranisch-Republikanische Liga steigt auf und wird zum Gegenpol des Drizil-Reiches.
Doch dann wird eine von Menschen und Drizil gleichermaßen bewohnte Welt Opfer einer unprovozierten Invasion ihrer Nachbarn. Das System fällt unerklärlicherweise im Handstreich.
Die Drizil drohen mit Vergeltungsmaßnahmen. Die Krise beschwört die Gefahr eines neuen großen Krieges herauf. Um einen Flächenbrand zu verhindern, entschließt sich die Republik zur Intervention. Doch die Militäroperation steht von Anfang an unter einem schlechten Stern. Der Feind ist überraschend gut ausgerüstet und der republikanische Angriff mutiert zur Katastrophe.
Eine Gruppe Legionäre schafft es trotz aller Widrigkeiten auf die Oberfläche. Verfolgt von ihren Feinden, beginnt für die Legionäre ein Kampf ums nackte Überleben. Und inmitten der blutigen Schlacht kommen sie einem düsteren Geheimnis auf die Spur, das die Machtverhältnisse endgültig kippen könnte …

Bereits erschienen und weiterhin als Hardcover, Paperback und eBook erhältlich sind die Bände 1 bis 5:
1: „Die letzte Bastion“
2: „Die Schlacht im Vector Prime“
3: „Teuflisches Vermächtnis“
4: „Schattenlegion“
5: „Die Ehre der Legion“
Weitere Bände sind in Vorbereitung.

Veröffentlicht unter Allgemein